Counter  

◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
TERMINKALENDER
AFU - Events  usw.
(www.on4lea.net) 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
 
1-10 
AFM - Museum.de 
Google Maps APRS 
Web SDR Wismar 
Bremerfunkfreunde 
FUNKER-PORTAL 
KiwiSDR.com Liste
FT8-WSJT-X 2.6.0.
FT8-WSJT-Z Klone 
FT8-Manual  2.5.0.
SignaLink™ - USB
11-20 
Castles Award.org 
INFO-Funknews.at
RigPix-Datenbank  
Heil-Microphones
TONO™ Theta-350 
ANNECKE-Koppler 
TX/RX - Hilberling
JUMA PA 1000 W 
ELECRAFT-QRP.de
SCHURR - Tasten 
21-30 
GrpBWStO-Daun
BW - Vulkaneifel 
BW - Bündelfunk 
BW - DL1965WH 
Überflüge der ISS 
AMSAT - DL - org 
QO-100 Es´hail-2 
Flugradar24.com  
Marine-Traffic.com 
US Navy Radio.com  
31-40 
BSH See-Fahrt.de  
See-Funk-Netz.de  
Marine-Funker.de  
Verkehr in Berlin 
Alpenportal-Pässe 
Wetter - Meteox.de 
Gewitter-Weltkarte  
Unwetterwarnung  
Hochwasser-Portal 
Bodensee-Pegel 
41-50 
Erdbeben-Monitor
Vulkan-Ausbrüche 
AK-NOTFUNK.de
KATWARN per SMS 
SOLAR-HAM MAIN 
KPA und KP-Index  
Geoplaner V-2.7
Locator-Funk-Net
DX-Operationdiary 
GDXF - Foundation 
51-60 
SDXF - Foundation 
DX-Cluster-SK6AW 
QCWA-Chapter 106 
SKCC-CLUB #13495 
RAC.ca  -  CANADA 
Dayton Hamvention 
RSGB-Great Britain 
R-E-F  Francais.org 
C.I.S.A.R. - cisar.it 
A.R.I.  ITALIA ari.it 
61-70 
SRAL - Finnland.fi 
SSA - Schweden.se 
NRRL-Norway-club 
EDR-Danske - club
PZK Polska-Radio
ÖVSV.at/Startseite
ÖVSV.at / Notfunk 
USKA.ch/Startseite 
USKA.ch / Notfunk 
HB9ACC-Antennen 
71-80 
AGCW-Telegraphie
OE-CW-G  : GROUP 
HIGH-SPEED-CLUB
DL-QRP-AG Projekt
DL-QRP-AG Forum 
The Lighthouses 
Feuerschiffe Check
ILLW-Weekend.net 
QSL-Manager Liste
QSL-ONLINE.de
81-90 
eQSL-Vermittlung
ARRL.org - QST 
IARU - Region 1 
IARU HF-Bandplan 
HamCall - Callbook 
QRZ.com  Callbook 
QRZ.PL -  Callbook 
QRZ.RU - Callbook 
Rufzeichenliste-HB 
Rufzeichenliste-OE 
91-100 
Rufzeichenliste-DL
DL-Altersstrucktur 
Artikel 10 - EMRK 
UNO-Organisation 
FT-Funkbörse.de  
Funk-Telegramm 
FT-Funk-Forum 
Funkamateur.de  
QSP-Download OE
SW-Film von 1955
101-110 
DARC-HOTEL GmbH
Relais A-Z m. QTH
Repeater-Map - EU 
Funkfrequenzen01
Frequenz-Listen01 
Standort Suche DL
4 QSL-Karten Alben 
Virtuelle HamRadio
Info zur HamRadio
Eintritt HamRadio 
111-120
DARC - Hergert, Ade  
Energiewende und
es fehlen Speicher 
Neue E-Klasse 
Der neue Anlauf 
FN-Besucherrückgang 
Grüne Woche Berlin
IFA-BLN. 6.-10.09.2024
IAA-München 17.-22.9.24
OE3SOB - FUNKNEWS
121-130 
Oktoberfest in München
21.09.2024–06.10.2024
Oktoberfest Hofbräu Berlin
21.09.2024-06.10.2024
ANUGA´25-Köln 4.-08.10.
Das austral. Kasseler-Tier 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
CORONA-INFOS 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
1-10 
EUROIMMUN-AG. 
Stöcker - Vakzin
Neu-Ansteckung
Absurdistan - EU 
V A X Z E V R I A
E·M·A  Emer Cooke
Impf - Kampagne
Größerer - Busen
Johnson•Johnson 
Kreuz-Impfungen 
11-20 
Pfizer - to go - SB 
mRNA - Krankheit 
Gefäß - Krankheit
Novavax™-Vakzin
Grippe-Impfungen
ZyCoV-D Impfstoff
Toxin als Impfung  
Pfizer-Inhaltstoffe 
Masken-Skandal 
2G - Infantilisten 
21-30 
Freier Mensch
2G Notfallsituation 
Stufe des Wahns
Magazin Spiegel 
Übersterblichkeit 
Impfdurchbrüche 
Airport - Impfung 
Impfg.-LubecaVax
Der Sündenbock
Science Fiction
31-40 
"Spaziergänger" 
I-Stoff schlecht 
Der Bürgerkrieg 
- Schlagstöcke - 
2G jetzt gekippt 
Mutation - "IHU" 
40% Sterberate 
Unwirksamkeit 
Neu: Impfpflicht 
Immunglobulin A 
41-50 
Trucks in der EU 
Corona-Ohrfeige 
Neu:  Top Thema
2. Brief an "PEI" 
Die Apokalyptiker 
Labor-Fledermaus  
Berliner Feuerwehr 
Zwangsimpfung 
Suizid - Impfung 
99% Antikörper 
51-60 
Landesverrat 
Impfkatastrophe 
mRNA-Widerruf 
"Der Coronatan"
Die Corona-Täter 
Mehr Herzanfälle
MDB-Korruption 
Oster-Panik-Eier 
Außer Kontrolle 
Impfschäden I.
61-70 
Impfschäden II.
Pflege-Impfung
Covid-Congress 
Affenpocken 
ARD - Plattform 
Corona ist Grippe 
Fatale Situation 
Betrüger:  Pfizer 
120 Profiteure 
Lauterbach-UNI 
71-80 
K. Lauterbach 2. 
-Geburtendefizit-
5 Mrd. - Skandal
Virality Project
ASYL-Container 
Ins Asyl gelockt
Patient Null Wuhan
Amtlich-illegal
AfD - Sonneberg 
BVG anno 1933
81-90 
Was ist rechts ? 
Volksverhetzung 
Corona - Geheim
Sportler 30 stirbt 
nach der 4. Impfung 
- Gewaltexzesse - 
Lampedusa NGOs 
Hat Ausgebadet 
-Impfskandal- 
Impfarzt 59. tot 
91-100 
Impf - Myokarditis - 
Tod über den Wolken 
Drostens Hauptlügen 
CoV-2-Immunität 
mRNA Kinder Studie 
Pharmastandort
Die Drosten-Wende 
Fake-Impfstoff 
EMA-Daten gelöscht 
Astrazeneca EU-Verbot 
101-110
Es war Corona 2019/20 
 
 
  
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊   Energie-Krise   ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊ 
01-10 
Wagner-Söldner 
Wir im freien Fall
A. Baerbock - oje
Wärmepumpen 
Irrtum erkannt 
Schon vor 10 J. 
Strom-Kuhhandel 
Ruinöse Politik
AGORA / SEFEP
"Amerika-First" 
11-20
Grüne scheitern 
Weltpresse lacht - 
über Deutschland 
Bonn Gymnasium 
Putsch in Russland
Elektro Auto Ende
Meiler ans Netz 
Fake-News vom ZDF
Habeck ist am Ende 
Die Zufalls Grünen 
Stephan Kramer 
21-30 
Hitzeschutzplan 
Chrupalla-Anschlag 
Fake gegen die AfD 
Geheim-Atom-Akten 
Gerichtsurteil-Cicero
Hawala-Banking Grün
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊ Andere Themen ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Layla - Puffmama 
Partyszene der "Gäste"
Bündnis Deutschland 
Putins Hungerplan
Nuklear Studie
Gedenken 17. Juni 1953 
>> Translater <<
Eisessen ist obszön 
Löwenalarm in Berlin 
Gruppen Vergewaltigung
11-20 
Penny-Boykott 
Das Maß ist voll 
Der Suppenkasper 
Der Asyl-Tourismus 
Asyl-Heime in Berlin 
Digital Service Act EU
"Käpt’n - Iglo®"       
Burka Verbot (CH)
160 Schiffe 9.000 Mann  
Massenschlägerei Lübeck,
21-30               und auch in
Würzburg Stuttgart Berlin
Böllerkrieg in Wien+Berlin
mit Molotow-Cocktails an
Sylvester, Brände gelegt
Brutaler Polizeieinsatz bei
Bauern-Demo in Berlin
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Muss man Lesen! 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Reitschuster.de 
Gettr.com
Achgut.com 
Alice Weidel 
Eva Herman
Eva Herman.net 
Vera Lengsfeld 
Sahra Wagenknecht 
The GermanZ
TICHYS EINBLICK
11-20
Andreas Popp 
Michael Mross
exxpress.at 
 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊Andere Sachen!
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Ein Teelichtofen ! 
Weihnachtsmarkt
Umluft + Pfanne  
Küche ohne Gas 
Eine Bouillabaisse 
 
 
                           
 
Amateurfunk-Magazin Funkamateur-Journal
  

Dubus-Magazin  
Das Rothgammel Antennen Buch
Das ARRL-Antennen Book
Das Antennenlexikon
Heathkit - Dummy-Load Typ HN-31
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
· 
 
 
·

Meinungen und Kritik

DARC-Geschäftsführer: Jens Hergert, DK7JH, verlässt sein sinkendes Schiff.

Veröffentlicht 02/2023 - Funktelegramm/Nils Schiffhauer, DK8OK
· 
Der DARC-Vorstand nahm es scheinbar cool:
"Wechsel in der Geschäftsführung" titelte
das Portal des "Bundesverbandes" am
2. Februar. Da hatte der vormalige Vielfach-
Geschäfts-führer Jens Hergert, DK7JH,
schon längst das Weite gesucht.
·
Seine Posten als CEO des DARC e.V. sowie den
GmbHs von DARC Verlag, DARC QSl-Service und
DARC CQ DL (bis Ende 2018 zusätzlich der DARC-
Vorrats-GmbH, die nach Erwerb des Hotels
"Stadt Baunatal" durch den Amateurfunkverein
in der HSB Hotel Stadt Baunatal GmbH aufging),
übernimmt seitdem der DARC-Vorstand.
·
Dieselben Leute also, die sich ja schon in ihrem
Zukunftskonzept mit der Erklärung solcher Wörter
wie "Radio" und "Amateur" als Namensbestandteil
genau des Vereines übernommen hatten, dem sie
vorstehen. Wieso sie sich jetzt zutrauen, neben
Job und DARC auch noch die vielen GmbH-Bälle
seriös in der Luft halten wollen, ist ein Rätsel.
·
Wenigstens kann sie der Abgang Hergerts,
unter dessen Wirken sich die Mitgliederzahlen
um rund 7.500 verringert haben dürften - der
DARC-Vorstand nennt das "15 erfolgreiche
Jahre"
- nicht unbedinqt überrascht haben.
Denn nach dieser Zeit beträgt die Kündigungs-
frist sechs Monate. Üblicherweise aber wird ein
Geschäftsführer für drei bis fünf Jahre bestellt,
und ein Jahr vor Auslaufen des Vertrages wird
dieser verlängert. Oder nicht. Wenn Hergert also
schon im Februar 2023 nicht mehr am Schreib-
tisch saß, so hätte er spätestens im Herbst 2022
"auf eigenen Wunsch" (O-Ton DARC) gekündigt,
und der Vorstand hätte mindestens ein halbes
Jahr Zeit gehabt, den Posten neu zu besetzen.
·
Als natürliche Nachfolgerin hätte sich hier die
stellvertretende Geschäftsführerin und PR-Frau
des Vereins angeboten, Stephanie Heine,
D07PR. Von der jedoch hört man in dieser
Sache fast ebenso wenig wie in Sachen PR -
nichts. lmmerhin hat der DARC zumindest eine
Stelle ausgeschrieben, ausgerechnet die eines
PR-Assistenten. Während die dringend benötig-
te Position für technische Fragen seit dem
Abgang von Thilo Kootz zur BNetzA 2017
unbesetzt ist. Technik scheint egal zu sein,
Hauptsache heiße Luft.
·
Apropos: Hergert hätte "mit großem taktischem
Geschick den DARC mit seinen Gesellschaften
vorangebracht", flötet der DARC zum Abschied.
Wenn das wahr wäre, möchte man nicht wissen,
was der Verein dann unter "taktischem Versa-
gen" oder "Schrumpfkur" verstünde. Denn in
diese Zeit fällt auch die unprofessionell gemach-
te CQ DL und eine kaum sichtbare Offentlich-
keitsarbeit. 0b für diesen Rückschritt Jens
Hergert allein verantwortlich ist, oder ob eher die
verquere Politik der Vorstandsmitglieder für
diese Schäden verantwortlich ist, kann man als
Außenstehender schlecht voneinander trennen.
Da sieht man nur das Ergebnis: ein Desaster.
Und es ist schon ein kostspieliges Kunststück, in
einer von technischer Kommunikation durch-
drungenen Zeit, wo Maker-Messen große
Hallen, aber auch die Nachrichten füllen, unser
technisch-wissenschaftliches Hobby derart her-
unterzuwirtschaften - Chapeau!
·
Und wie so 0ft, wenn es einen "Wechsel in der
Geschäftsführung" des DARC gibt, tauchen
Zweifel an der veröffentlichten Darstellung auf.
Denn zumindest unter Nicht-Mitgliedern des
DARC kursierte bereits Ende November das
Gerücht, dass es zwischen Hergert und
Vorstand zu einem Knall gekommen wäre.
Demnach habe man Hergert wohl beurlaubt.
·
Wenn dem so sein sollte, dann wird die Trenn-
ung kaum ohne die DARC-üblichen fürstlichen
Abfindungen für seine diversen Verträge abge-
hen und einen weiteren erheblichen Mittel-
abfluss von Mitgliedergeldern bedeuten. Bei
Häfner dürften die Mitglieder um rund 750.000
Euro geschröpft worden sein, bei Gautsche wohl
um 250.000 Euro. Kein einziger Funktionär hat
für diese massiven Schäden die Verantwortung
übernommen. Wenn man das nun jedoch still
geregelt hat, ließe sich das später aus der
Bilanz ersehen. Sucht hingegen Hergert seine
"neuen Herausforderungen" vor Gericht, dürfte
er hier - die Rechtsprechung ist arbeitnehmer-
freundlich - sein Vermögen noch einmal erheb-
lich steigern. (Nur zu den Akten: Die Vergabe
der überflüssigen Rothammel-Ubersetzung für
völlig überzogene angeblich rund 150.000 Euro
an DARC-Mann Dr. Hans Schwarz und die
nachfolgende dilettantische Vermarktung hatte
ich damals damit kommentiert, dass bei solchem
Vorgehen jedem Geschäftsführer eines profess-
ionellen Verlages fristlos gekündigt worden
wäre. Allerdings wird über diese ausschreib-
ungslose Vergabe des lukrativen Auftrages end-
gültig wohl ein Vorstandsmitglied, vermutlich
Vorsitzender Schöppe, entschieden haben, Alle
Parteien schweigen dazu eisern. Das Geld ist ja
eingesackt.)
·
Statt die Zeit zwischen Kündigung (wenn es
denn also tatsächlich auch faktisch die seinige
gewesen sein sollte) und Weggang Hergerts
dafür zu nutzen, eine überzeugende Nachfölge-
lösung zu suchen - oder mangels Kenntnissen
einen fähigen lnterims-Manager damit zu beauf-
tragen -, kümmern sich die vier Vorständler nun
auch noch darum. Schon Hergert gelang es
nicht, manchen Hochbezahlten in Baunatal zu
einer adäquaten Effizienz und Qualität seiner
Arbeit zu bewegen. Den schon vordem sichtbar
überforderten Vorständlern aber, die sich plötz-
lich auch noch diese Aufgabe zutrauen, wird das
aus der Ferne erst recht nicht gelingen - zumal
mancher in Baunatal sie schon bislang nicht
recht für voll nahm, Umso bedauerlicher, dass
sie meinen, alles mit Bordmitteln beschicken zu
können. Dabei gibt es inner- wie außerhalb des
DARC kompetente Funkamateure, die immer
wieder gezielt ihre professionelle Unterstützung
bei diesem oder jenem Projekt anbieten.
·
Kostenlos, aber ohne Erfolg, oft ohne überhaupt
irgendeine Reaktion. Dass die meisten DARC-
Funktionäre ihre eigene psychosoziale Befind-
lichkeit, ihre Gruppen-Grabenkämpfe und ihren
Spesenstatus für weitaus wichtiger halten als
den Dienst an der Gemeinschaft, berechtigt
nicht zu großen Hoffnungen, dass das Problem
"Geschäftsführung" professionell gelöst wird.
·
Das aber sollte es. Denn der DARC als "Bun-
desverband für den Amateurfunk in Deutsch-
land" hat eine Aufgabe, die weit über das bisher
gezeigte Vermögen seiner führenden Funktio-
näre hinausweist. Nils Schiffhauer, DK8OK
·
(Copyright © Verlag Funktelegramm 3/23)
·

DARC e.V. - Wechsel in der Geschäftsführung

Veröffentlicht am 02.02.2023 - DARC e.V. / Vorstand
·
Jens Hergert, Geschäftsführer des Deutschen Amateur-
Radio-Club e.V., hat den Verein Anfang Februar 2023
auf eigenen Wunsch verlassen.
·
Nach 15 erfolgreichen Jahren will Herr Hergert sich neuen
beruflichen Herausforderungen stellen. Um einen reibungs-
losen Übergang zu gestalten, wird der DARC-Vorstand nun
bis auf Weiteres die Geschäftsführung des Vereins und
dessen Gesellschaften allein übernehmen.
·
„Jens Hergert hat in den vergangenen Jahren mit großer
Einsatzbereitschaft und taktischem Geschick den DARC
mit seinen Gesellschaften vorangebracht und so manche
schwierige Situation hervorragend gemeistert. Sein
Ausscheiden aus unserem Verband bedauere ich sehr,
besonders auch für die vielen ehrenamtlichen
Funktionäre im Verein", sagt Christian Entsfellner,
DL3MBG, Vorsitzender des DARC e.V.
·
Wir danken Herrn Hergert für seine Arbeit und sein
Engagement für den DARC e.V. und wünschen ihm für
seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute.
·
(Copyright © 2023 by DARC e.V. / Website)
·
"QSLonline" - meint dazu: >>>>> Link <<<<<
>>>> Was ist los mit dem DARC - QSLonline <<<<
>Bitte geben Sie auf der Seite Ihr Rufzeichen ein<.
·
(Copyright © 2023 by QSLonline/Horst, DM2FDO)
·
Bild: Der ehemalige Geschäftsführer des Deutschen-
Amateur-Radio-Clubs - DARC e.V. - J. Hergert, DK7JH

Foto: (Copyright © 2023 by Jens Hergert / Facebook)
·
Auf der Distriktsversammlung, Köln-Aachen (K) Anfang
April 2014 antwortete der damalige DARC-Geschäftsführer
Jens Hergert auf die Frage eines Mitgliedes der Versammlung,
"Wie viele Mitglieder werden wohl wegen der Beitragserhöhung
aus dem DARC austreten?" wie folgt: "Es können ruhig meh-
rere tausend Mitglieder aus dem DARC austreten, ohne,
dass es dem Verein wehtut".
·
Das war an Frechheit und Arroganz nicht zu überbieten.
·
Mit dieser Aussage, die in allen Medien die Runde gemacht
hat, fühlten sich eine Vielzahl der DARC-Mitglieder noch bis
auf den heutigen Tag, erheblich auf den Schlips getreten
und zogen bereits schon damals ihre Konsequenzen. Jens
Hergert hatte nicht damit gerechnet, dass er m.E. mit dieser
Aussage eine der größten Austrittswellen in der Geschichte
des DARC losgetreten hatte.
·
Wollte man beim DARC e.V. das mit dem folgenden
Satz zum Ausdruck bringen: „ . . . hat in den ver-
gangenen 15 erfolgreichen Jahren mit taktischem
Geschick so manche schwierige Situation hervor-
ragend gemeistert . . . !“
·
Eine große Zahl der DARC-Mitglieder haben es
nämlich so gemacht wie ich und sind aus dem
DARC e.V. ausgetreten.
·
Dieser Herr Hergert hatte nicht gelernt, dass ein Verein
zum Leben und Überleben seine Mitglieder braucht.
Die Funkamateure brauchen aber für die Ausübung ihres
Hobbys, nicht unbedingt einen Amateurfunk-Verein.
·
Der Weggang des Geschäftsführers, Jens Hergert, DK7JH
ist m.E. für die DARC-Mitglieder eine Bereicherung.
·
(Copyright © 2023 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·
·

Anmerkung von DD6NT:

Nach Munkeleien im Netz und einigen Nachrichtenmeldungen
verschiedener Pressestimmen, soll wohl die derzeitige DARC
PR-Frau und stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins,
Stephanie Heine, DO7PR als Nachfolgerin gehandelt werden.
Wie man auf der Website des DARC lesen kann, wird hier die
Stelle eines PR-Assistenten ausgeschrieben. >>> Link <<<
·
(Copyright © 2023 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·
Hinweis:
·
Wenn auch Sie immer die neuesten und aktuellsten
Informationen aus dem Bereich des Amateurfunks
und seiner Umgebung lesen möchten, dann können
Sie das Magazin "Funk-Telegramm", über den
Verlag: Joachim Kraft, Grützmühlenweg 23, 22339
Hamburg, im Jahres-Abo zum Preis von 24.- EUR,
oder für 2 Jahre 45.- EUR beziehen. Das Jahresabo
verlängert sich nicht von selbst, wenn Sie das Funk-
Telegramm nach einem Jahr weiterlesen möchten,
müssen Sie das Abo verlängern. Sie können das
Funk-Telegramm ganz einfach abonieren, mit einem
Mausclick auf das am rechten Rand dieser Seite
befindliche Foto vom Funk-Telegramm.
·
Viel Spass beim Lesen.
·
(Copyright © 2023 by Nachrichten-Archiv DD6NT)

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Home

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·