Counter  

1-10 
AFM - Museum.de 
Google Maps APRS 
Web SDR Wismar 
Bremerfunkfreunde 
FUNKER-PORTAL 
KiwiSDR.com Liste
FT8-WSJT-X 2.6.0.
FT8-WSJT-Z Klone 
FT8-Manual  2.5.0.
SignaLink™ - USB
11-20 
Castles Award.org 
INFO-Funknews.at
RigPix-Datenbank  
Heil-Microphones
TONO™ Theta-350 
ANNECKE-Koppler 
TX/RX - Hilberling
JUMA PA 1000 W 
ELECRAFT-QRP.de
SCHURR - Tasten 
21-30 
GrpBWStO-Daun
BW - Vulkaneifel 
BW - Bündelfunk 
BW - DL1965WH 
Überflüge der ISS 
AMSAT - DL - org 
QO-100 Es´hail-2 
Flugradar24.com  
Marine-Traffic.com 
US Navy Radio.com  
31-40 
BSH See-Fahrt.de  
See-Funk-Netz.de  
Marine-Funker.de  
Verkehr in Berlin 
Alpenportal-Pässe 
Wetter - Meteox.de 
Gewitter-Weltkarte  
Unwetterwarnung  
Hochwasser-Portal 
Bodensee-Pegel 
41-50 
Erdbeben-Monitor
Vulkan-Ausbrüche 
AK-NOTFUNK.de
KATWARN per SMS 
SOLAR-HAM MAIN 
KPA und KP-Index  
Geoplaner V-2.7
Locator-Funk-Net
DX-Operationdiary 
GDXF - Foundation 
51-60 
SDXF - Foundation 
DX-Cluster-SK6AW 
QCWA-Chapter 106 
SKCC-CLUB #13495 
RAC.ca  -  CANADA 
Dayton Hamvention 
RSGB-Great Britain 
R-E-F  Francais.org 
C.I.S.A.R. - cisar.it 
A.R.I.  ITALIA ari.it 
61-70 
SRAL - Finnland.fi 
SSA - Schweden.se 
NRRL-Norway-club 
EDR-Danske - club
PZK Polska-Radio
ÖVSV.at/Startseite
ÖVSV.at / Notfunk 
USKA.ch/Startseite 
USKA.ch / Notfunk 
HB9ACC-Antennen 
71-80 
AGCW-Telegraphie
OE-CW-G  : GROUP 
HIGH-SPEED-CLUB
DL-QRP-AG Projekt
DL-QRP-AG Forum 
The Lighthouses 
Feuerschiffe Check
ILLW-Weekend.net 
QSL-Manager Liste
QSL-ONLINE.de
81-90 
eQSL-Vermittlung
ARRL.org - QST 
IARU - Region 1 
IARU HF-Bandplan 
HamCall - Callbook 
QRZ.com  Callbook 
QRZ.PL -  Callbook 
QRZ.RU - Callbook 
Rufzeichenliste-HB 
Rufzeichenliste-OE 
91-100 
Rufzeichenliste-DL
DL-Altersstrucktur 
Artikel 10 - EMRK 
UNO-Organisation 
FT-Funkbörse.de  
Funk-Telegramm 
FT-Funk-Forum 
Funkamateur.de  
QSP-Download OE
SW-Film von 1955
101-110 
DARC-HOTEL GmbH
Relais A-Z m. QTH
Repeater-Map - EU 
Funkfrequenzen01
Frequenz-Listen01 
Standort Suche DL
4 QSL-Karten Alben 
Virtuelle HamRadio
Info zur HamRadio 
Eintritt HamRadio 
111- 
Energiewende und
es fehlen Speicher 
Neue DN-Klasse 
Der neue Anlauf 
FN-Besucherrückgang 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
CORONA-INFOS 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
1-10 
EUROIMMUN-AG. 
Stöcker - Vakzin
Neu-Ansteckung
Absurdistan - EU 
V A X Z E V R I A
E·M·A  Emer Cooke
Impf - Kampagne
Größerer - Busen
Johnson•Johnson 
Kreuz-Impfungen 
11-20 
Pfizer - to go - SB 
mRNA - Krankheit 
Gefäß - Krankheit
Novavax™-Vakzin
Grippe-Impfungen
ZyCoV-D Impfstoff
Toxin als Impfung  
Pfizer-Inhaltstoffe 
Masken-Skandal 
2G - Infantilisten 
21-30 
Freier Mensch
2G Notfallsituation 
Stufe des Wahns
Magazin Spiegel 
Übersterblichkeit 
Impfdurchbrüche 
Airport - Impfung 
Impfg.-LubecaVax
Der Sündenbock
Science Fiction
31-40 
"Spaziergänger" 
I-Stoff schlecht 
Der Bürgerkrieg 
- Schlagstöcke - 
2G jetzt gekippt 
Mutation - "IHU" 
40% Sterberate 
Unwirksamkeit 
Neu: Impfpflicht 
Immunglobulin A 
41-50 
Trucks in der EU 
Corona-Ohrfeige 
Neu:  Top Thema
2. Brief an "PEI" 
Die Apokalyptiker 
Labor-Fledermaus  
Berliner Feuerwehr 
Zwangsimpfung 
Suizid - Impfung 
99% Antikörper 
51-60 
Landesverrat 
Impfkatastrophe 
mRNA-Widerruf 
"Der Coronatan"
Die Corona-Täter 
Mehr Herzanfälle
MDB-Korruption 
Oster-Panik-Eier 
Außer Kontrolle 
- Impfschäden -
61- 
Pflege-Impfung
Covid-Congress
Putins Hungerplan 
Affenpocken 
ARD - Plattform 
Corona ist Grippe 
Wir im freien Fall 
Fatale Situation 
Layla - Puffmama

 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
>> Translater <<
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Reitschuster.de 
Gettr.com
Achgut.com 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊Andere Sachen!
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Ein Teelichtofen ! 
Weihnachtsmarkt  
                           
Amateurfunk-Magazin Funkamateur-Journal
 
 

Dubus-Magazin  
Das Rothgammel Antennen Buch
Das ARRL-Antennen Book
Das Antennenlexikon
Heathkit - Dummy-Load Typ HN-31
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
 
Mehr Besucher
 
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
 

Ausrottung des SARS-CoV-2 Virus ist nicht möglich, - alle Corona-Maßnahmen Sinnlos.

Neuseeland gibt auf:

Das Corona-Virus kann nicht ausgerottet werden.

Nach eineinhalb Jahren musste auch Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern eingestehen, dass kein Land der Welt das Corona-Virus auf Dauer komplett ausrotten kann. Zuvor wurde eine "Null-Covid-Strategie" verfolgt.

"Zero Covid" gab den Bürgern Freiheiten, von denen der Rest der Welt nur träumen konnte. Die Kehrseite: Totale Abschottung, geschlossene Grenzen und extrem strikte Beschränkungen schon bei einer Handvoll Fälle. 

Bild: Ministerpräsidentin Jacinda Ardern / Neuseeland

Foto: Die Delta-Variante habe laut Ministerpräsidentin Jacinda Ardern alles verändert. (Copyright © 2021 by AP) 

Aus für Null-Covid in Neuseeland und Australien


Der jüngste, von der hochansteckenden Delta-Variante ausgelöste Ausbruch fühle sich aber nun an "wie ein Tentakel, der unglaublich schwer abzuschütteln ist", gab Jacinda Ardern zu. Eine Rückkehr zu "Zero Covid" sei kaum möglich. "Die Eliminationsstrategie war aber wichtig, weil wir damals keine Impfstoffe hatten", so die 41-Jährige.

Dank der Vakzine könne das Land jetzt aber optimistisch in die Zukunft blicken. Jacinda Ardern will auf Massenimpfungen, aber auch weiter auf Tests und Kontaktbeschränkungen setzen. Lockdowns sollen erst weitgehend aufgehoben werden, wenn 90 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft sind. Das kann noch dauern: Derzeit haben erst 50 Prozent zwei Impfdosen erhalten - unter anderem wegen eines vergleichsweise langsamen Starts der Impfkampagne in dem Land.


Die Immunologin Dianne Sika-Paotonu von der Abteilung für Gesundheitswissenschaften der University of Otago in Wellington warnte, wenn das Land nicht aufpasse, dann drohe jetzt die "ernste Gefahr", das Gesundheitssystem zu überfordern. Als Realitätscheck reiche ein Blick in andere Länder.

Anpassungsfähigkeit laut Statistiker entscheidend


"Wir haben noch einen langen Weg vor uns, um die hohe Impfrate zu erreichen, die wir brauchen", betonte auch Michael Plank, Statistiker an der Universität von Canterbury. "Und wenn wir das Virus jetzt sich selbst überlassen, dann würde es sich wie ein Lauffeuer in unserer ungeimpften und teilweise geimpften Bevölkerung ausbreiten und unser Gesundheitssystem überlasten." Entscheidend sei, "anpassungsfähig zu bleiben und schnell auf Veränderungen der Fallzahlen zu reagieren".

Derzeit meldet Neuseeland aber landesweit gerade einmal etwa zwei Dutzend Neuinfektionen pro Tag - bei fünf Millionen Einwohnern. Die höchste jemals verzeichnete Zahl betrug 89. Das sind Daten, die in fast allen anderen Staaten der Erde als Utopie erscheinen. Bisher gab es nur rund 4.400 Fälle und 28 Tote in Verbindung mit Covid-19.

Corona-Regeln sollen schrittweise gelockert werden


In der größten Stadt Auckland, dem Epizentrum des jüngsten Ausbruchs, gelten für die 1,6 Millionen Einwohner bereits seit Mitte August strenge Beschränkungen. Ardern kündigte eine Roadmap an, durch die die Regeln nun schrittweise gelockert werden sollen. Was bleiben wird, in Auckland wie im Rest des Landes, sind strenge Kontrollen und Quarantänemaßnahmen, wie sie betonte. "Wir müssen impfen, testen, Infektionsfälle finden und sie isolieren. Wir müssen jeden Ausbruch aktiv bekämpfen, jetzt und in der Zukunft."

In Australien gilt "Null Covid" schon länger als gescheitert. Auch der fünfte Kontinent setzt jetzt auf Massenimpfungen - allerdings sind viele nicht nur skeptisch gegenüber den Vakzinen, sondern auch gegenüber der Regierung von Scott Morrison. Schon mehrmals kam es zu Protestkundgebungen gegen die Corona-Politik aus Canberra.

Bisher haben weniger als die Hälfte der Bewohner zwei Impfdosen erhalten. Und einige Bundesstaaten bekommen die jüngste Welle einfach nicht unter Kontrolle - und das, obwohl nicht nur die Außengrenzen, sondern derzeit auch die Grenzen zwischen den einzelnen Regionen weitgehend geschlossen sind. Millionen Bürger sind im Lockdown - die Metropole Melbourne bereits zum sechsten Mal. Die Regionalhauptstadt von Victoria kam zu Wochenbeginn auf zusammengezählt 246 Tage im Lockdown-Modus - und lief damit dem bisherigen Rekordhalter Buenos Aires den Rang ab, wie der australische Sender ABC vorrechnete.

Allerdings gibt es eine große regionale Diskrepanz: Während Victoria seit Tagen Rekordwerte von weit über 1.000 Neuinfektionen meldet und auch New South Wales mit der Millionenstadt Sydney weiter mit der Welle kämpft, verzeichnete das tropische Queensland am Mittwoch keinen einzigen lokal übertragenen Fall. "Das ist unglaublich, eine großartige Leistung aller Menschen in Queensland", freute sich Regional-Premierministerin Annastacia Palaszczuk.

Hoffnung für geimpfte Australier


Für alle (geimpften) Australier gibt es immerhin ein Licht am Ende des Tunnels: Premierminister Morrison kündigte an, voraussichtlich im November erstmals wieder die internationalen Grenzen zu öffnen. Vollständig geimpfte Staatsbürger und Menschen mit Wohnsitz in Australien dürfen dann wieder ins Ausland. Bei ihrer Rückkehr müssen sie sieben Tage in häusliche Quarantäne statt wie bisher 14 Tage in Isolation in einer teuren Einrichtung. "Es ist Zeit, den Australiern ihre Leben wiederzugeben", sagte der konservative Politiker.

Viele Australier konnten seit Pandemiebeginn nicht mehr in die Heimat reisen und Verwandte und Freunde besuchen, weil die Kosten für Flüge und Quarantäne extrem hoch und die Genehmigungen schwer zu bekommen waren. Umgekehrt sitzen die rund 25 Millionen Bürger weitgehend im Land fest, ohne die Möglichkeit von Auslandsaufenthalten.

Die Regierung in Canberra will auch quarantänefreie Reisekorridore mit einigen Ländern einrichten - etwa mit Neuseeland. Die sogenannte "Trans-Tasman bubble" gab es schon einmal, sie wurde aber im Juli wegen der steigenden Fallzahlen in Australien gestoppt. Touristen aus aller Welt, die sehnlichst darauf warten, die Bay of Plenty und den Waipoua Forest in Neuseeland oder Uluru und das Great Barrier Reef in Australien zu bestaunen, müssen sich hingegen gedulden. Beide Länder wollen frühestens 2022 wieder ausländische Gäste empfangen.

(Copyright © 2021 by vienna.at/APA)

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Home 

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·