Counter  

1-10 
AFM - Museum.de 
Google Maps APRS 
Web SDR Wismar 
Bremerfunkfreunde 
FUNKER-PORTAL 
KiwiSDR.com Liste
FT8-WSJT-X 2.6.0.
FT8-WSJT-Z Klone 
FT8-Manual  2.5.0.
SignaLink™ - USB
11-20 
Castles Award.org 
INFO-Funknews.at
RigPix-Datenbank  
Heil-Microphones
TONO™ Theta-350 
ANNECKE-Koppler 
TX/RX - Hilberling
JUMA PA 1000 W 
ELECRAFT-QRP.de
SCHURR - Tasten 
21-30 
GrpBWStO-Daun
BW - Vulkaneifel 
BW - Bündelfunk 
BW - DL1965WH 
Überflüge der ISS 
AMSAT - DL - org 
QO-100 Es´hail-2 
Flugradar24.com  
Marine-Traffic.com 
US Navy Radio.com  
31-40 
BSH See-Fahrt.de  
See-Funk-Netz.de  
Marine-Funker.de  
Verkehr in Berlin 
Alpenportal-Pässe 
Wetter - Meteox.de 
Gewitter-Weltkarte  
Unwetterwarnung  
Hochwasser-Portal 
Bodensee-Pegel 
41-50 
Erdbeben-Monitor
Vulkan-Ausbrüche 
AK-NOTFUNK.de
KATWARN per SMS 
SOLAR-HAM MAIN 
KPA und KP-Index  
Geoplaner V-2.7
Locator-Funk-Net
DX-Operationdiary 
GDXF - Foundation 
51-60 
SDXF - Foundation 
DX-Cluster-SK6AW 
QCWA-Chapter 106 
SKCC-CLUB #13495 
RAC.ca  -  CANADA 
Dayton Hamvention 
RSGB-Great Britain 
R-E-F  Francais.org 
C.I.S.A.R. - cisar.it 
A.R.I.  ITALIA ari.it 
61-70 
SRAL - Finnland.fi 
SSA - Schweden.se 
NRRL-Norway-club 
EDR-Danske - club
PZK Polska-Radio
ÖVSV.at/Startseite
ÖVSV.at / Notfunk 
USKA.ch/Startseite 
USKA.ch / Notfunk 
HB9ACC-Antennen 
71-80 
AGCW-Telegraphie
OE-CW-G  : GROUP 
HIGH-SPEED-CLUB
DL-QRP-AG Projekt
DL-QRP-AG Forum 
The Lighthouses 
Feuerschiffe Check
ILLW-Weekend.net 
QSL-Manager Liste
QSL-ONLINE.de
81-90 
eQSL-Vermittlung
ARRL.org - QST 
IARU - Region 1 
IARU HF-Bandplan 
HamCall - Callbook 
QRZ.com  Callbook 
QRZ.PL -  Callbook 
QRZ.RU - Callbook 
Rufzeichenliste-HB 
Rufzeichenliste-OE 
91-100 
Rufzeichenliste-DL
DL-Altersstrucktur 
Artikel 10 - EMRK 
UNO-Organisation 
FT-Funkbörse.de  
Funk-Telegramm 
FT-Funk-Forum 
Funkamateur.de  
QSP-Download OE
SW-Film von 1955
101-110 
DARC-HOTEL GmbH
Relais A-Z m. QTH
Repeater-Map - EU 
Funkfrequenzen01
Frequenz-Listen01 
Standort Suche DL
4 QSL-Karten Alben 
Virtuelle HamRadio
Info zur HamRadio 
Eintritt HamRadio 
111- 
Energiewende und
es fehlen Speicher 
Neue DN-Klasse 
Der neue Anlauf 
FN-Besucherrückgang 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
CORONA-INFOS 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
1-10 
EUROIMMUN-AG. 
Stöcker - Vakzin
Neu-Ansteckung
Absurdistan - EU 
V A X Z E V R I A
E·M·A  Emer Cooke
Impf - Kampagne
Größerer - Busen
Johnson•Johnson 
Kreuz-Impfungen 
11-20 
Pfizer - to go - SB 
mRNA - Krankheit 
Gefäß - Krankheit
Novavax™-Vakzin
Grippe-Impfungen
ZyCoV-D Impfstoff
Toxin als Impfung  
Pfizer-Inhaltstoffe 
Masken-Skandal 
2G - Infantilisten 
21-30 
Freier Mensch
2G Notfallsituation 
Stufe des Wahns
Magazin Spiegel 
Übersterblichkeit 
Impfdurchbrüche 
Airport - Impfung 
Impfg.-LubecaVax
Der Sündenbock
Science Fiction
31-40 
"Spaziergänger" 
I-Stoff schlecht 
Der Bürgerkrieg 
- Schlagstöcke - 
2G jetzt gekippt 
Mutation - "IHU" 
40% Sterberate 
Unwirksamkeit 
Neu: Impfpflicht 
Immunglobulin A 
41-50 
Trucks in der EU 
Corona-Ohrfeige 
Neu:  Top Thema
2. Brief an "PEI" 
Die Apokalyptiker 
Labor-Fledermaus  
Berliner Feuerwehr 
Zwangsimpfung 
Suizid - Impfung 
99% Antikörper 
51-60 
Landesverrat 
Impfkatastrophe 
mRNA-Widerruf 
"Der Coronatan"
Die Corona-Täter 
Mehr Herzanfälle
MDB-Korruption 
Oster-Panik-Eier 
Außer Kontrolle 
- Impfschäden -
61- 
Pflege-Impfung
Covid-Congress
Putins Hungerplan 
Affenpocken 
ARD - Plattform 
Corona ist Grippe 
Wir im freien Fall 
Fatale Situation 
Layla - Puffmama

 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
>> Translater <<
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Reitschuster.de 
Gettr.com
Achgut.com 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊Andere Sachen!
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Ein Teelichtofen ! 
Weihnachtsmarkt  
                           
Amateurfunk-Magazin Funkamateur-Journal
 
 

Dubus-Magazin  
Das Rothgammel Antennen Buch
Das ARRL-Antennen Book
Das Antennenlexikon
Heathkit - Dummy-Load Typ HN-31
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
 
Mehr Besucher
 
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
 

Die Zwangsimpfung wird vom Gericht, Suizid gleichgesetzt

Ihr Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte  (Lesen Sie etwas weiter unten) 

Gericht: Tod durch Corona-Impfung ist wie Tod durch Selbstmord!

Veröffentlicht am 28.03.2022 -  www.kla.tv/22062

Das skandalöse Urteil eines Gerichtes: Ein tödliches Risiko wie die Covid-19-Impfung einzugehen ist juristisch wie Selbstmord zu werten, da die Unschädlichkeit der Impfung nicht gegeben ist.

Wenn laut Gericht eine freiwillige Impfung als Selbstmord zu werten ist, kommt dann nicht eine staatlich angeordnete Impfpflicht einem Auftragsmord gleich?

Auch in Deutschland lehnen Unfallversicherungen die Kosten für Folgeschäden der Corona- „Schutzimpfung" ab. Ähnlich in Frankreich: dort hatte die Familie eines nachweislich an der Covid-Impfung verstorbenen Großvaters die Lebensversicherung verklagt, nachdem diese die Auszahlung verweigerte.

Begründung: Sie schließe ausdrücklich die Auszahlung von Ansprüchen bei Tod durch die Covid-Impfung aus! Vor Gericht bekam die Versicherung recht. Das Urteil des Gerichts wurde dann wie folgt begründet: Ein tödliches Risiko einzugehen ist juristisch gesehen wie Selbstmord zu werten, da die Unschädlichkeit der Impfung noch nicht nachgewiesen sei. Die Impfung des Großvater entsprach so mit einer freiwilligen Teilnahme an einem Experiment der Covid-Impfung auf eigene Gefahr. Die Nebenwirkungen, in diesem Fall der Tod, habe er billigend in Kauf genommen und somit selbstverschuldet. Wenn laut Gericht eine freiwillige Teilnahme an dieser experimentellen Impfung als Selbstmord gewertet wird, was wäre dann erst eine staatlich angeordnete Impfpflicht? (Quelle: uh./hm.)

Copyright © by klagemauer.TV - St. Margrethen (CH)

.

Quellen/Links: Versicherungen verweigern Zahlung und Gerichtsurteil:


https://bit.ly/3rkMfzJ

https://bit.ly/3Hqa2nI

https://bit.ly/3rkO5k5

https://bit.ly/3GmKGWq

.
.
.

>>>>> Link <<<<<

(https://www.kla.tv/22062)

·

·

Dringender Weckruf:

Tausende sterben nach Corona-Impfung!

>>>>> Link <<<<<

(https://www.kla.tv/Impfen/18516 )

·

·

DRINGENDER WECKRUF:

Tausende sterben nach Corona-Impfung!

Veröffentlicht AM 17.04.2021 | www.kla.tv/18516

Schlagzeilen wie „Wann zündet der Impfturbo?", „Impfquote steigt" oder „Hausärzte sollen endlich impfen" bestimmen seit Monaten die Titelseiten sogenannter Leitmedien.


Nach dem Willen der Bundeskanzlerin Angela Merkel sollen möglichst schnell alle Menschen auf der Welt gegen Corona geimpft werden! Wörtlich sagte sie: „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind."


Hierfür wurden in einer Rekordzeit von weniger als 12 Monaten neuartige Impfstoffe entwickelt. Zuvor waren die Impfstoffhersteller über 20 Jahre mit mRNA-Impfstoffen in Tierversuchen kläglich gescheitert. Hier stellt sich doch unausweichlich die Frage: Werden die Tierversuche nun am Menschen durchgeführt? Denn nur über ein verkürztes Zulassungsverfahren hat die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) diese Impfstoffe für den Menschen bedingt zugelassen. Während alternative Medienplattformen kritisch über diese neuen Corona-Impfungen berichteten, glich die Suche nach impfkritischen Beiträgen in den sogenannten Leitmedien der Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen! Die Impfungen wurden als alternativlos dargestellt und warnende Stimmen wurden und werden immer noch ignoriert, diffamiert oder sogar zensiert. Neben vielen weiteren hochkarätigen Experten kam in den „Alternativmedien" auch Dr. Sucharit Bhakdi zu Wort. Bhakdi ist emeritierter Professor für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie und ehemaliger Lehrstuhlinhaber am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz. Er warnte zusammen mit 12 anderen prominenten Wissenschaftlern und Ärzten bereits vor Monaten eindringlich vor der Gefahr, dass Corona-Impfungen Blutgerinnsel hervorrufen können. Diese Warnung hat sich nun in der realen Impfpraxis durch aufgetretene Todesfälle nach Corona-Impfungen nachweislich bestätigt!
Wir ziehen deshalb in dieser Sendung Bilanz über drei Monate „Corona-Impfpraxis". Grundlage für diesen „Praxistest" sind veröffentlichte Zahlen und Fakten aus Tageszeitungsberichten, die wir als Quelle nennen, ergänzende Quellen finden Sie auf unserer Homepage www.kla.tv als Dokument im Sendungstext.


Teil 1: Die Dokumentation tragischer Todesfälle nach Corona-Impfungen
I. Was unmittelbar nach den Corona-Impfungen in deutschen Alten- und Pflegeheimen geschah:
Die Übersicht über Seniorenheime mit mindestens 5 Todesfällen nach Corona-Impfung (1. Quartal 2021) finden Sie hier: LINK


Weitere erschütternde Meldungen nach Impfungen in deutschen Alten- und Pflegeheimen:
Die Übersicht über Corona-Ausbrüche nach Corona-Impfung in Seniorenheimen mit bis zu 4 Todesfällen (1. Quartal 2021) finden Sie hier: LINK


Das schockierende FAZIT der „Corona-Impfpraxis" in Alten- und Pflegeheimen:


FAZIT 1: Unmittelbar NACH den Impfungen kam es zu insgesamt 3.298 „Infektionen"! Diese wurden allein aus den dokumentierten Presseartikeln entnommen - die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher sein. Zuvor gab es jeweils nur einzelne Erkrankungen. Die Faktenlage lässt bei objektiver Betrachtung nur den Schluss zu, dass die Impfungen die Corona-Erkrankungen nicht verhindern konnten, vermutlich sogar ausgelöst haben.


FAZIT 2: Unmittelbar NACH den Impfungen kam es zu insgesamt 324 Todesfällen! Diese wurden ebenfalls allein aus den dokumentierten Presseartikeln entnommen. Mitarbeiter der Altenheime bestätigen, dass die Senioren vor der Impfung völlig unauffällig waren, aber kurz danach unerwartet verstarben. Aufgrund der unglaublichen Häufung von Todesfällen in den Heimen ist es völlig abwegig, den ursächlichen Zusammenhang zwischen den Impfungen und den Todesfällen abzustreiten. Dies widerspricht auch jeder mathematischen Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Eine sehr plausible Erklärung für das massenhafte Seniorensterben liefert Professor Bhakdi :
„Diese Impfung gehört vor ein Tribunal. Sie ist nicht ausreichend geprüft. Die Lymphozyten fallen die von der Impfung befallenen Zellen an. Kopfschmerzen, Fieber, Muskelschmerzen usw. sind die Folge. Wenn Sie vorerkrankt sind, kann das der Tropfen auf den heißen Stein sein. Kommt dann ein anderes Coronavirus, haben Sie voraktivierte Lymphozyten. Wenn diese über Ihre Lunge herfallen, nennt man das immunbedingte Verstärkung eines Krankheitsverlaufes. Dieses Phänomen ist bekannt. Man hört aus Pflegeheimen, dass Menschen nach der Impfung an Covid 19 gestorben sind. Zufall? Das ist ein unethischer Menschenversuch, der vor ein Tribunal gehört."
Diese „Impfkatastrophe" wird auch anhand erschreckender offizieller Zahlen des Paul-Ehrlich-Institutes - kurz PEI - deutlich. Das PEI ist das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel und als Bundesoberbehörde für die Sicherheit von Impfstoffen verantwortlich.


In der Datenbank des Paul-Ehrlich-Instituts sind für den Zeitraum vom 1.1.2000 bis 31.12.2020 für ALLE Impfungen - also von Tetanus über Diphterie bis zur Grippeimpfung - bei Erwachsenen insgesamt 206 Todesfälle registriert.


Der aktuelle Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts weist seit Beginn der Corona-Impfungen bis einschließlich 2. April bereits 407 Todesfälle allein nach den Corona-Impfungen aus.
Zum Vergleich: Rechnet man das erste Quartal auf das Gesamtjahr 2021 hoch, ergäben sich rechnerisch 1628 Todesfälle nach der Corona-Impfung. Diese Grafik wurde aus offiziell veröffentlichten Zahlen des PEI erstellt. Sie belegt unmissverständlich eine im Vergleich zu den Vorjahren weit über hundertfach erhöhte Sterblichkeit nach Impfungen seit Beginn der Corona-Impfungen.


Warum hat das PEI als oberste Sicherheitsbehörde aufgrund dieser alarmierenden Datenlage nicht längst Alarm geschlagen? Laut einem Bericht des investigativen Journalisten Boris Reitschuster beschwichtigt das PEI vielmehr sogar noch die dramatische Lage mit allen Tricks und Kniffen. Todesfälle in Zusammenhang mit Impfungen werden mit „schweren Vorerkrankungen" erklärt. Covid-19-Todesfälle mit „schweren Vorerkrankungen" zu begründen, ist jedoch ein absolutes Tabu für das PEI. Zuletzt strich das Bundesinstitut aufgrund der sich häufenden Schadensmeldungen nach Impfungen sogar schwere Verdachtsfälle kurzerhand aus der Meldeliste!


Will das PEI dadurch einen drohenden „Impf-Skandal", der heute schon weit gravierendere Auswirkungen als der „Contergan-Skandal" in den 60ern hatte, vertuschen?


Offensichtlich dient das PEI durch diese „Schönfärberei" den Interessen von „Big Pharma" statt dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung.


Doch nicht nur in Alten- und Pflegeheimen kam es zu dramatischen Todesfällen unmittelbar nach Impfungen:
II. Dramatische Todesfälle nach Corona-Impfungen


Die Übersicht über die tragischen Todesfälle nach Corona-Impfung (1. Quartal 2021) finden Sie hier: LINK

FAZIT der dramatischen Todesfälle


Die in Artikel 6 der Allgemeinen Erklärung über Bioethik und Menschenrechte der UNESCO festgeschriebene Freiwilligkeit medizinischer Maßnahmen muss auch für Corona-Impfungen gelten. Insbesondere deren dramatische Folgen zeigen, wie wichtig die freie Entscheidung ist. Wer Ungeimpfte durch Benachteiligung zur Impfung nötigt, begeht ein Verbrechen an Leib und Leben der Menschen!


III. Nachrichten aus aller Welt zu den Folgen von Corona-Impfungen


Die Übersicht der weltweiten Meldungen zu Todesfällen nach Corona-Impfung (1.Quartal 2021) finden Sie hier: LINK

Die Zahlen der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA):
Eine aktuelle Auswertung der Europäischen Datenbank für unerwünschte Arzneimittelwirkungen für COVID-19 „Impfstoffe" weist für die ersten drei Monate der Corona-Impfung insgesamt 272.644 offiziell gemeldete Schadensfälle aus. Die Grafik zeigt den sprunghaften Anstieg seit Beginn der Corona-Impfungen.


Ferner meldete die EMA 5.993 Tote in Verbindung mit den Corona-Impfungen. Ein Schaubild zeigt die Zuordnung zu den verabreichten Impfstoffen.


Warum reagiert die EMA nicht auf diese alarmierenden Zahlen? Könnte dies an den Verflechtungen von EMA-Direktorin Emer Cooke liegen? Sie arbeitete viele Jahre für die große Pharma-Lobbyorganisation EFPIA, in denen auch die Impfstoffhersteller AstraZeneca, Johnson & Johnson und Pfizer Mitglied sind. Nachdem sie am 20.11.2020 zur Direktorin der EMA bestellt wurde, trägt sie die Verantwortung für die kurz darauf erfolgte Zulassung dieser umstrittenen Impfstoffe. Vom Gesamtbudget der EMA für 2021 von knapp 385,9 Millionen Euro stammen 330,4 Millionen Euro aus Gebühren der Pharmaunternehmen. Dies entspricht etwa 86%.
Die Zahlen der US-Gesundheitsbehörde CDC:


Die für Infektionskrankheiten zuständige US-Gesundheitsbehörde CDC meldete seit Beginn der Verabreichung der experimentellen Corona-Impfstoffe bis einschließlich 26. März 2021:
50.861 unerwünschte Nebenwirkungen. Darunter 8.287 Notarztbesuche, 4.824 Krankenhausaufenthalte und 911 dauerhafte Behinderungen.


Am 29. März 2021 meldete die CDC 2.509 Todesfälle, die in zeitlichem Zusammenhang mit den Corona-Impfungen stehen. Diese gemeldeten Todeszahlen für ca. drei Monate Corona-Impfungen entspricht in etwa der Gesamtzahl aller gemeldeten Todesfälle der letzten elf Jahren insgesamt! Unglaublich, dass die CDC trotzdem jeden Zusammenhang mit den neuartigen Corona-Impfungen abstreitet: Die Zahlen der CDC belegen somit für die USA eine ähnliche Tragödie wie in Deutschland. Es handelt sich somit um eine weltweite „Impfkatastrophe", die von gleichgeschalteten Massenmedien trotz offiziell zugänglichen Zahlen in unverantwortlicher Weise verschwiegen wird.


GESAMTFAZIT nach 3 Monaten Impfpraxis:


Die Auswertung fundierter Zahlen und Fakten aus drei Monaten Corona-Impfpraxis bestätigen jene Wissenschaftler und Experten, die seit Monaten vor dieser unerforschten neuartigen Impfung eindringlich warnen. Deshalb muss dieses unverantwortliche Experiment an der gesamten Menschheit unverzüglich gestoppt werden! Die dokumentierten Zahlen und Fakten überführen jene Wissenschaftler als „Scharlatane", die diese Impfungen noch immer als „sicher" bezeichnen!

Teil 2: Wer stoppt die unverantwortbaren Corona-Impfungen?


I. Stoppen Politiker die Corona-Impfungen?


Die Strategie der deutschen Bundesregierung bestand bisher darin, dass die „Corona-Pandemie" erst beendet werden könne, wenn alle Menschen geimpft sind. Nach 3 Monaten Impfpraxis zeigt sich nun unverkennbar, dass die Fallzahlen von Menschen, die in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung verstorben sind, exorbitant gestiegen sind. Folgerichtig müsste die Politik nun ebenso reagieren wie auf gestiegene „Corona-Infektionszahlen". Das ist jedoch nicht zu erkennen. Deshalb appellierte Professor Sucharit Bhakdi nach einer Kundgebung in Wien an den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz: „Wenn Sie die Richtung nicht ändern, wird in den Geschichtsbüchern stehen, dass Sie zu den Verbrechern gehören. Das wird das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Sie könnten aber auch einer der größten Helden werden, Herr Kurz." Ändern die verantwortlichen Politiker jetzt die Richtung? Wohl nur, wenn Menschen dem Vorbild von Professor Bhakdi folgen und dies vehement einfordern.


II. Stoppen die Medien die Corona-Impfungen?


Die Massenmedien entpuppten sich als regelrechte „Corona-Impf-Werbeagenturen". Youtube löschte in einer wahren „Zensurorgie" nahezu alle impfkritischen Beiträge. Da die Massenmedien zu einem erheblichen Teil über Werbeeinnahmen von „Big Pharma" mitfinanziert werden, stellt sich folglich die Frage, ob diese „pharmaloyale" Berichterstattung erkauft ist. Quer durch den gesamten Mainstream scheint es ein oberstes Gebot zu geben: Die Corona-Impfungen dürfen - quasi wie eine „heilige Kuh" - nicht kritisch hinterfragt werden. In keinem der insgesamt 125 dokumentierten Medienberichte zu den Vorfällen in den Seniorenheimen wird ein ursächlicher Zusammenhang zur Corona-Impfung ernsthaft hergestellt. Warum zeigen die Medien nicht das Gesamtbild all dieser Tragödien, um diese „Impfkatastrophe" an das Licht der Öffentlichkeit zu bringen? Offensichtlich nehmen die Medien lieber weitere Todesfälle billigend in Kauf, als endlich ihre Verantwortung wahrzunehmen und den ursächlichen Zusammenhang zu den Impfungen in einen öffentlichen Diskurs zu bringen!


III. Stoppen die Gesundheitsämter die Corona-Impfungen?


Die in den Berichten der Tageszeitungen zitierten Stellungnahmen der Gesundheitsämter schließen einen kausalen Zusammenhang zur Impfung aus. Können die verantwortlichen Leiter dafür die Verantwortung übernehmen? Als Ursache geben die verantwortlichen Gesundheitsamtsleiter häufig „Zufall" oder auch „schwere Vorerkrankungen" der Opfer an. Diese unbefriedigenden Begründungen werfen Fragen auf:


1. Wie können Gesundheitsämter angesichts der Vielzahl der bekanntgewordenen Fälle noch von „Zufall" sprechen?
2. Warum werden Senioren mit schweren Vorerkrankungen überhaupt geimpft?
3. Warum werden bei offiziell an Corona Verstorbenen nicht ebenso die Vorerkrankungen als Todesursache angegeben?


Offensichtlich sind die Gesundheitsämter nicht bereit, einen ursächlichen Zusammenhang zu den Impfungen überhaupt in Erwägung zu ziehen! Sobald dieser Zusammenhang nachgewiesen wäre, müssten alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

Teil 3: Dringender Weckruf!


Sehr verehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,
wir haben in diesem Weckruf Bilanz gezogen über drei Monate Corona-Impfpraxis und Ihnen alarmierende Zahlen und Fakten präsentiert.


Politik, Leitmedien und auch die Gesundheitsämter leugnen trotzdem mit unglaublicher Ignoranz den offensichtlichen Zusammenhang der dokumentierten Todesfälle mit den unzureichend erforschten Corona-Impfungen. Deshalb können diese nur von der höchsten Instanz in einer Demokratie gestoppt werden, und das ist der Souverän, das Volk selber! Wer jetzt schweigt, stimmt letztlich dem unverantwortlichen Beschwichtigen von Politik, Medien und Behörden zu.
Deshalb ist diese Sendung nicht nur ein Weckruf, sondern auch ein Aufruf an jeden Menschen, hier aktiv zu werden:


Möglichkeit 1: Alarmieren Sie Politiker, Gesundheitsämter, Ärzte und auch Pflegekräfte!
Unterhalb dieses Weckrufes stellen wir Ihnen auf unserer Originalseite www.kla.tv als Quellennachweis die Dokumentation über Todesfälle und Corona-Erkrankungen im Zusammenhang mit Corona-Impfungen zum Download und Ausdruck zur Verfügung, ebenso wichtige Grafiken zu dieser Sendung. Fordern Sie auch auf Grundlage dieser Dokumente die Verantwortlichen zum unverzüglichen Stopp der Corona-Impfungen auf. Wenn der Druck vom Volk stark genug wird, werden diese reagieren müssen.


Möglichkeit 2: Stellen Sie als Betroffener Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft!
Viele Staatsanwaltschaften verweigern bisher Ermittlungen bzw. auch Obduktionen in Zusammenhang mit diesem „Corona-Impfskandal".
Doch Anwälte für Aufklärung haben nun fachmännische Vorlagen für Strafanzeigen erstellt, die jedermann ohne Anwalt einfach übernehmen kann. Details zur Strafanzeige können Sie der eingeblendeten Sendung entnehmen.

Möglichkeit 3: Melden Sie Ihnen bekannte Impfschäden!
Helfen Sie mit, dass die rasant gestiegenen Impfschäden nicht länger vertuscht werden können. Jeder kann die ihm bekannten Impfschäden an das Paul-Ehrlich-Institut melden. Diese müssen dann veröffentlicht werden. Den Link zum Formular des PEI können Sie dem Sendungstext entnehmen. >>>>>LINK<<<<<


Auf der unabhängigen Internetplattform VETOPEDIA.ORG können Sie sogar selbst Impfschäden veröffentlichen. Nutzen Sie auch diese unabhängige Plattform, um die Ihnen bekannten Impfschadensfälle öffentlich zu machen!

Möglichkeit 4: Die oberste Priorität:

WEITERVERBREITUNG!


Klären Sie selbst die ahnungslose Bevölkerung über diesen „Impfskandal" auf, denn gleichgeschaltete Massenmedien zensieren diese lebenswichtigen Informationen! Nur eine aufgeklärte Bevölkerung kann dieser „zügellosen Impfpolitik" mit ihren unkalkulierbaren Risiken Einhalt gebieten. Der öffentliche Druck vom Volk auf Politik und Medien muss so groß werden, dass diese einen öffentlichen Diskurs mit allen Experten nicht weiter verweigern können.


Unterstützen Sie daher unseren aufrüttelnden Weckruf! Helfen Sie mit, dass dieser Weckruf auch andere Länder und Sprachen erreicht! Zur Übersetzung dieser Sendung können Sie sich über www.kla.tv/kontakt melden. Leiten Sie JETZT dieses aufklärende Video über den eingeblendeten Link an möglichst viele ihrer Freunde, Arbeitskollegen und Verwandte weiter. Nutzen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Wege, z.B. Mail, WhatsApp, Twitter, Vimeo, Telegram oder posten Sie das Video einfach auf Facebook. Tragen Sie dazu bei, dass dieser dringende Weckruf jeden Menschen erreicht!

von kw./str./hm.

·


Quellen/Links: Schlagzeilen


https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/wann-zuendet-deutschland-den-impf-turbo-artikel11391918

https://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/impfquote-steigt-auf-955-prozent-21416-art1990264.html

https://taz.de/Senat-verlaengert-Lockdown/!5756075/

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/mediathek/videos/pressekonferenz-von-kanzlerin-merkel-nach-der-g7-videokonferenz-1860056!mediathek

Gescheiterte mRNA-Impfstoffversuche
https://www.kla.tv/17550

https://www.addendum.org/debatte-corona/impfung-clemens-arvay/

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/sonstige/3303-fragen-und-antworten-zu-corona-tierversuchen-und-impfstoffen

https://www.kla.tv/18408

Prof. Dr. Bhakdi
https://www.schwaebische.de/portale/gesundheit_artikel,-faktencheck-falsche-zahlen-zu-nebenwirkungen-bei-corona-impfung-_arid,11309121.html

https://www.fr.de/wissen/corona-astrazeneca-impfstoff-coronavirus-impfung-nebenwirkungen-thrombosen-blutungen-covid-19-news-90242751.html

https://www.wochenblick.at/sucharit-bhakdi-diese-impfung-gehoert-vor-ein-tribunal/


Zeugenberichte
https://www.youtube.com/watch?v=No-onITWmPM

https://www.kla.tv/Coronavirus/18273

https://dein.tube/watch/mRsosAc1elE9HVl

https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

Paul-Ehrlich-Institut
http://52625146fm.pei.de/fmi/webd/#UAWDB

https://de.rt.com/inland/115477-covid-19-impfungen-mit-nebenwirkungen/

Boris Reitschuster
https://reitschuster.de/post/corona-impfungen-die-nebenwirkungen-explodieren/

https://reitschuster.de/post/corona-impfungen-bloss-keine-nebenwirkungen-erfassen/

UNESCO: >>>>> LINK <<<<<

Daten der EMA und CDC
https://tkp.at/2021/04/05/nebenwirkungen-und-todesfaelle-durch-impfungen-nehmen-rasant-zu/

https://telegra.ph/CDC-Update-2509-Todesf%C3%A4lle-nach-experimentellen-COVID-19-Impfstoffen-Jetzt-gleich-der-Gesamtzahl-der-Todesf%C3%A4lle-die-durch-Impfst-04-06
https://de.rt.com/europa/115540-ema-direktorin-jahrelang-lobbyistin-pharmaindustrie/

https://www.youtube.com/watch?v=oqH9CoXXYIs

Medien
https://norberthaering.de/medienversagen/zeitalter-internetzensur/

Möglichkeiten
https://2020news.de/generalstaatsanwalt-stuttgart-will-obduktionen-nach-impfungen-verhindern/

https://www.kla.tv/18358

https://2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/

Impfnebenwirkungen und Schadensfälle melden
Paul-Ehrlich-Institut (PEI): >>>>>LINK<<<<<

Liste anderer europäischer Behörden: https://www.hma.eu/nationalcontacts_hum.html

VETOPEDIA: https://www.vetopedia.org/

·

·

Pfui Teufel !

Saskia Weishaupt Schlagstöcke fürs Volk
Lauterbach fordert Kokain-Legalisierung
Scholz Strafanzeige Cum-Ex-Affäre
Beck haut sich Crystal-Meth rein,
Özdemir bescheißt bei Bonus-Meilen,
Cohn-Bendit findet 5-jährige erotisch,
Ströbele will Inzest erlauben,
Edathy importiert Kinderpornos,
Gabriel beschimpft uns als "Pack“ ,
Maas vögelt fremd . . . ,
und diese verkommenen Gestalten
wollen UNS erzählen, was wir
zu tun und zu lassen haben ?
·
(Copyright © by Chanzani.de/DD6NT)
·
·
Geschäfte der Politiker und Amtsträger weltweit durch Briefkastenfirmen in Steueroasen:
"Pandora Papers"!
·
·
Anmerkung:
·
Sämtliche angegebenen Meldungen sind keine "Fake-News", sondern führen durch entsprechende "Links", zu den in der Presse veröffentlichten Zeitungsartikeln.
·
(Copyright © 2022 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·
·
·

Kritische Richter und Staatsanwälte laufen Sturm gegen Impfpflicht

In einem offenen Brief appelliert das Juristen-Netzwerk jetzt an alle Abgeordneten des Bundestages, sich bei der „historischen Entscheidung" über die Impfpflicht ihrer Verantwortung bewusst zu sein.

Steinbruchartige Verletzungen unserer Verfassung

Veröffentlichen am 05.04.2022 - reitschuster.de

Es ist eine der wichtigsten Entscheidungen in der jüngsten Geschichte des Deutschen Bundestags: Am Donnerstag soll die Volksvertretung über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht abstimmen. Während Hardliner wie Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Kanzler Olaf Scholz (SPD) an den Plänen eisern festhalten, sehen Kritiker elementare Grundsätze der Verfassung verletzt, sollte es zu einer Impfpflicht kommen. Das „Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte (KRiStA)" hat nun einen sehr eindringlichen Appell an die Volksvertreter gerichtet. Dieser offene Brief ist so wichtig und gewichtig, dass ich ihn hier in voller Länge dokumentiere. Das Netzwerk hat ihn an die Bundestagspräsidentin mit der Bitte um Weiterleitung an alle Mitglieder des Deutschen Bundestages übersandt (Original hier).

Sehr geehrte Mitglieder des Bundestages, mit den Gesetzentwürfen und dem Antrag für eine Impfpflicht gegen COVID-19 liegt vor Ihnen eine historische Abstimmung. Diese will wohlüberlegt sein.

Ihnen werden sich viele Fragen stellen. Weiß ich genug, um fundiert entscheiden zu können? Bringt eine Impfpflicht noch etwas? Ist sie rechtlich zulässig? Folge ich meinem Gewissen oder - vielleicht mit Blick auf die namentliche Abstimmung - der Fraktionslinie?

In rechtlicher Hinsicht sei zusammengefasst: Die Einführung einer wie auch immer gearteten Impfpflicht mit den neuen COVID-19-Impfstoffen - sei sie auch auf bestimmte Gruppen beschränkt oder auf „Vorrat" - ist mit dem Grundgesetz und bindenden Normen des Völkerrechts nicht vereinbar.

Eine vertiefte Darstellung nicht nur der in diesem offenen Brief angeführten Umstände finden Sie in unserer Stellungnahme an den Gesundheitsausschuss vom 17. März 2022, die den Fraktionen bereits vorliegt und auch auf unserer Website abrufbar ist.

Halten Sie sich bitte die gegenwärtige absurde Situation vor Augen, die noch vor zwei Jahren völlig indiskutabel gewesen wäre: Der Staat will Millionen von Menschen dazu zwingen, sich ein Medikament injizieren zu lassen, welches im Einzelfall schwere Nebenwirkungen haben kann und das bis 2023/2024 noch immer in einer medizinischen Studienphase ist. Man hat noch keine volle Kenntnis über kurz- und mittelfristige und keinerlei Kenntnis über langfristige Nebenwirkungen. Die Entwicklung eines sicheren Impfstoffs braucht sonst mehr als zehn Jahre. Mit den mRNA-Impfstoffen haben wir gar ein völlig neues Wirkprinzip. Fest steht: Die Impfung verursacht sogar Todesfälle. Die Zahlen sind alarmierend. Das Paul-Ehrlich-Institut verzeichnet in seinem aktuellen Sicherheitsbericht bislang 2.255 Verdachtsfallmeldungen über einen tödlichen Ausgang der Impfung. Kürzlich hat auch das Bundesverfassungsgericht mögliche Todesfolgen in seiner Entscheidung zur einrichtungsbezogenen Nachweispflicht gesehen. Aufgrund der Vielzahl der Betroffenen ist sicher, dass unter ihnen allein wegen dieses staatlichen Zwangs Todesfälle zu beklagen wären.

Rechtlich auf den Punkt gebracht: Mit dem Erlass dieser Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich Menschen!

Die grundlegende Frage, ob Tötungen von unschuldigen Menschen gerechtfertigt sein könnten, um andere Rechtsgüter zu schützen, hat das Bundesverfassungsgericht mit Blick auf das Recht auf Leben nach Art. 2 Abs. 2 S. 1 GG i.V.m. der Menschenwürdegarantie des Art. 1 Abs. 1 GG in seinem wegweisenden Urteil zum Luftsicherheitsgesetz klar verneint:

„Eine solche Behandlung missachtet die Betroffenen als Subjekte mit Würde und unveräußerlichen Rechten. Sie werden dadurch, dass ihre Tötung als Mittel zur Rettung anderer benutzt wird, verdinglicht und zugleich entrechtlicht; indem über ihr Leben von Staats wegen einseitig verfügt wird, wird den als Opfern selbst schutzbedürftigen Flugzeuginsassen der Wert abgesprochen, der dem Menschen um seiner selbst willen zukommt."

Nichts anderes gilt für eine Impfpflicht mit drohenden Todesfolgen. Die Betroffenen werden als Objekt behandelt. In ihnen wird lediglich eine Gefahr für andere gesehen, die es auszuschalten oder zu reduzieren gilt. Eine Impfpflicht mit den gegenwärtig zugelassenen COVID-19-Impfstoffen ist daher mit dem Recht auf Leben nach Art. 2 Abs. 2 S. 1 GG i.V.m. der Menschenwürdegarantie des Art. 1 Abs. 1 GG unvereinbar. Die drohenden Todesfälle und der noch immer experimentelle Charakter der neuen Impfstoffe führt auch zur Verletzung von Art. 2, 3, 8 der EMRK und Art. 6, 7, 17 des UN-Zivilpaktes.

Zudem mangelt es grundlegend an der Verhältnismäßigkeit einer Impfpflicht. Unter anderem die Rechte auf körperliche Unversehrtheit (Art. 2 Abs. 2 S. 1 GG), die Berufsfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG) und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1, 1 Abs. 1 GG) wären daher auch verletzt. COVID-19 liegt in der Fallsterblichkeit jedenfalls nunmehr im Bereich der Influenza. Die Impfung verschafft keine Herdenimmunität und reduziert die Infektiosität - wenn überhaupt - nur unwesentlich, bietet also keinen rechtlich relevanten Fremdschutz. Sie schützt weder vor Infektion noch sicher vor schweren Verläufen. Eine systemische Überlastung des Gesundheitssystems hat zu keinem Zeitpunkt der Pandemie vorgelegen und droht absehbar auch nicht in Zukunft. Ohnehin darf ein Gesetz „auf Vorrat" für einen solchen möglicherweise in der Zukunft eintretenden Fall nicht beschlossen werden.

Die vergangenen beiden Jahre sind geprägt durch steinbruchartige Verletzungen unserer Verfassung. Bei unbefangener Betrachtung fällt es schwer, die Rechtsrealität noch unter den Begriff der freiheitlichen demokratischen Grundordnung zu fassen.

Wir appellieren an Sie: Handeln Sie jedenfalls jetzt nicht ideologisch-aktionistisch, sondern rational und in den Grenzen des Rechts (Art. 20 Abs. 3 GG)! Unsere Nachbarn machen es uns vor.

Berlin, den 2. April 2022 (© - KRiStA™)

Ihr Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte

(© - KRiStA- Gegründet am 14. Januar 2021)

·
·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Home

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·