WETTERBALLONSONDEN
ein kleines Abenteuer oder wie man eine Wetter Sonde wieder findet
Berichte der gefundenen Sonden mit vielen Fotos hier am Ende dieser Seite!

Hier gehts zur Seite mit vielen Links, Termine, Downloads, etc.
Allgemeines zu den Wetterballonen und Sonden:
Wettersonden werden weltweit von ca. 1000 Stationen zu festgesetzten Zeiten von
meterologischen Stationen sowie von militärischen Gebieten bei Bedarf gestartet,
um Wind, Geschwindigkeit, Richtung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Taupunkt und einige andere Umweltbedingungen
vom Boden bis in eine Höhe von ca 10.000 - 35.000 Meter zu messen.
Eine interaktive Karte mit allen bekannten Details dazu findet sich auf Radiosonde.eu
Radiosonde.eu Wettersonden Startorte Europa Karte

In Wien z.B. werden diese Sonden von der ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie in Wien Döbling gestartet.
Die Startzeiten sind täglich um 11:30 UTC 
und 23:30 UTC !!!
(Ortszeit: Normalzeit 12:30
/ Sommerzeit 13:30 und Normalzeit 00:30 / Sommerzeit 01:30)
Im 19. Bezirk in der PERNTERGASSE (Zufahrt Hohe Warte Strasse) ist der Hohe Radarturm mit der Kugelform
nicht zu übersehen. Vom Beobachtungspunkt - Einfahrtstor - kann man von der Strasse aus beim Start problemlos zusehen!
etwa 2-5 Minuten vor Start kommt das Fluggespann dann aus dem Hangar und wird pünktlich gestartet.

Auf der Webcam kann im Archiv manchmal der aufsteigende Ballon auf den Fotos entdeckt werden.
Webcam ZAMG Gelände


hier ein kleines
Video vom Sondenstart
am 5.10.2013 welche ich nach ca 2,5 Stunden wiedergefunden habe.



Nun beginnt der Zeitpunkt für den Sondensucher!
Als erstes sollte man vor der Abfahrt seine "geplante Suche von Sonden" auf der Radiosondy.info Hauptseite eintragen,
damit andere Sondensucher Bescheid wissen und nicht unnötige Fahrten gemacht werden.
Als Gemeinschaft bitte zusammen arbeiten und nicht gegeneinander arbeiten!
Angemeldete Suche mit Kindern sollten berücksichtigt und unterstützt (gemeinsame Suche) werden!
Es gibt genug Sonden für alle!
Übrigens: Es liegen noch genug "Kaltsonden" also Sonden welche noch niemand gesucht hat herum.
Diese sind auch auf Radiosondy gespeichert und können im
Erweiterten Radiosonden Suchmodul
auf Radiosondy.info abgerufen werden. Die Filtereinstellungen auswählen und die Daten der Sonden
werden in den verschiedenen gewünschten Formaten oder als Karte ausgegeben!

Hier nun eine Zusammenstellung welche Dinge bei der Suche hilfreich wären:

1 vollgetanktes Fahrzeug es macht keinen Spass wenn man mit dem Fahrzeug weit ab jeder Zivilisation wegen Spritmangel liegenbleibt.
1 Funkemfänger für die Frequenzen 400 - 406 MHz zum Peilen und Kontrolle des Signals (nach dem Fund die Sonde bitte ausschalten und kontrollieren)
1 Peilantenne zb: HB9CV für 70cm Band oder Selbstbau z.B.: "Moxxon", "Yagi" etc. Peilantenne
1 Sondenempfänger
Je nach verwendetem System (Laptop, Raspberry oder LoRa Modul - siehe Empfangsysteme - Software )
Verbindungskabel, Adapterstecker
für Antenne und Spannungsversorgung des jeweiligen Empfängers
Gummistiefel die Sonden landen leider nicht immer auf festem Untergrund und wenn die Felder und Wiesen nass sind, sehen die Schuhe dementsprechend aus.
Fernglass zum Absuchen der Umgebung. Es erspart viele Meter Fußmarsch (und eventuelle Zerstörung eines Feldes) da viele rote und weiße Müllteile in der Landschaft liegen und leicht verwechselt werden
GPS Handgerät Die Software des Empfängers gibt auch die GPS Daten der Sonde aus und diese kann man dann ins GPS Gerät eingeben und findet die Sonde leichter. z.B. im Wald sehr hilfreich!
Mobilfunkhandy und Funkgerät
Mit dem Handy kann man den Fund mit Fotos dokumentieren und im Notfall Hilfe herbeiholen meistens ist ja auch eine Navigations App oder die App "MySondyGo" für den Loraempfänger mit drauf.
Lange Teleskopstange Angelrute 5-12m sind ideal um auf Bäume hinauf zu reichen! Manche Sonden landen anscheinend absichtlich auf Baumen! siehe unsere Sondenberichte unten und auch auf Youtube gibt es genug Videos solcher Bergeaktionen.
Taschenmesser
zum Durchschneiden der ca.50m langen Schnur
Reisepass Wichtig für Grenzgebiete! Manche Sonden überfliegen schon mal die Landesgrenze und trotz EU sollte man einen Pass mithaben wenn man die Suche nicht an der Grenze beenden will!! (Strafgebühr beim Übertritt wer kontrolliert wird ohne Reisepass ca.35 Euro)

Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln
Wichtiger Hinweis an alle Autofahrer:
Wenn man auf Feldwegen und Wiesen sein KFZ abstellt, seid vorsichtig!
Nach einer längeren Autofahrt ist der Auspuff und KAT eures Fahrzeuges sehr heiß und
je nach Untergrund könnte sich das Gras oder Stroh darunter schnell entzünden!
Ihr habt zwar die Sonde eingesammelt, müsst aber dann per Anhalter nach Hause kommen!
Also BITTE VORSICHT wo ihr euer KFZ abstellt!
So ein Feldbrand kann euch teuer kommen und ist die Sonde nicht wert!!!

Sonden landen auch immer wieder über Hochspannungsleitungen und bleiben teilweise daran hängen.
Hochspannungsleitungen und daran herunterhängende Sondenschnüre speziell wenn sie noch Luftfeuchtigkeit vom Flug haben, können tödlich wirken!
In so einem Fall !unbedingt! die Polizei verständigen, welche dann das zuständige Energieunternehmen alarmiert!
Die Einsatzkräfte sind meist sehr schnell vor Ort da Gefahr im Verzug herrscht!
Die Örtlichkeit absichern damit niemand anderer in den Gefahrenbereich kommt.
Hier ist auf Youtube ist zu sehen was da bei einer 110kV Hochspannungsleitung passieren kann!!!
 Youtube Video:  Bergung auf 110kV Stromleitung


Bei einer Bergung immer auf die Eigensicherung acht geben und nichts riskieren!
Es gilt immer - erst Hirn einschalten -Umgebung sorgfältig erkunden -Anrainer befragen -dann handeln -
 
 # Bahngleise sind absolut kein Spielplatz,

 # Privatgrundstücke nicht ohne Erlaubnis des Eigentümers betreten! Nachbarn schauen immer gerne zu was der Fremde da macht!
 # Eingezäunte Wildgehege sowie Weidetier- und Pferdekoppel nur mit Einvernahme des Besitzers betreten!

 # Steingruben und Abbaugebiete sind gefährliche (Absturzgefahr) Bereiche!
 # Golfplätze wenn gerade darauf gespielt wird, mit den Anwesenden vorher sprechen. Ein Golfball tut nicht nur weh sondern kann erheblich verletzen!
  # Wenn möglich alle Teile des Sondengespannes bergen und nicht nur die Sonde abschneiden.
 # Ballonreste, Fallschirm und Schnüre einsammeln!

 # unterwegs aufgefundenen Müll nach Möglichkeit gleich am Rückweg mitnehmen! Wir versuchen ja die Landschaft zu säubern (nicht nur die Sonden)!

 # Sondensuche mit Kindern und Jugendlichen sollte Vorrang haben und eventuell gemeinsam statt finden.

Link zu Live fliegenden Sonden:

Live Karte Wettersonden aktuell - Radiosondy.info

Die Sendefrequenzen der Sonden sind je nach Startort unterschiedlich: 400 - 406 MHz
Die Einstellungen am Empfänger sind :
FM (Sondensignal Bandbreite je nach verwendeter Sondentype verschieden zB RS41 hat 5KHz)

Welche Sondentype verwendet wird, kann aus dem Tonsignal einfach erkannt werden:
Vaisala RS92 Sonde Ton einer RS92 Sonde
Vaisala RS41 Sonde Ton einer RS41 Sonde
Modem M10 Sonde Ton einer M10 Sonde
Graw DFM09 / DFM17 Sonde Ton einer DFM 09 Sonde

Diese Soundfiles dienen nur zum akustischen Erkennen der Signale und können mit Sondemonitor (Windows) mangels Qualität nicht oder schwer dekodiert werden!!!

Sollte jemand ein Soundfile zum Testen und justieren für Sondemonitor benötigen, können hier verschiedene Soundfiles heruntergeladen werden:
Sondensoundfiles

Linkseite zu den verschiedenen Software für Windows und den Raspberry, LoRa Modul, Bauanleitungen, 3D Druckerfiles etc


Auch auf Youtube findet sich etwas. Hier z.B. die Landung einer Sonde:
Sonden Landung von OE5KTM am 1.7.2014

Eine sehr Informative Seite zu diesem Thema findet sich auch bei
 http://www.radiosonde.eu


Da die Anzahl und Dichte der Sondensucher sehr groß ist, kann man sich gratis auf der folgenden Seite registrieren.
Diese sehr gute Seite mit vielen Sondenstatistiken und Status der Sonden (gefunden, nicht auffindbar, etc...) Live Kartendaten usw. ist auf:
SQ6KXY Radiosonde Tracker
Hier sollte auch eine beabsichtigte Suche eingetragen werden,
damit nicht mehrere Sondensucher unnötig losfahren und sinnlose Strecken zurücklegen!!!



Ausserdem besitzt jede Sonde die Möglichkeit dass eine Zeitschaltung programiert werden kann!
Das heisst, dass nach eingestellter Zeit sich die Sonde selbst abschaltet.
Laut Hohe Warte Mitarbeiter wird diese Funktion allerdings an diesem Standort nicht aktiviert.
Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der ZAMG! So können wir die Sonden weiterhin finden.
Aufgrund von Peditionen der Sondensucher in Europa konnten schon sehr viele Wetterstationen sowie die Hersteller
der Wettersonden überzeugt werden, dass diese "Burst Kill" Funktionen ausgeschaltet und nur in Ausnahmen
Verwendung finden, da die Sonden von uns nicht mehr gefunden werden können und die Umwelt nicht mehr
von den Fluggespannen, Elektronikmüll und Batterien gesäubert werden können.
Ein sehr gutes Video warum die Fluggespanne und ALLE damit verbundenen Teile eingesammelt werden sollten ist hier zu sehen:
Vogelrettung

Es werden inzwischen von vielenStationen Sonden automatisch von Containern gestartet.
Autostartsonden- Kontainer Flughafen Linz - inside   Fotostrecke von OE5DRO - Rene

Autosonde Container Linz LOWL
Auf Youtube findet sich auch ein Video eines Autosonde Containers und wie so eine Wettersonde vollautomatisch gestartet wird.
Autosondestart Video

Die Flugzeit des Ballon selbst dauert meist ca. 2,5-3 Stunden und je nach Organisation und Erfahrung
kann man schon einmal einen ganzen Nachmittag damit verbringen, diese zu verfolgen, suchen und einsammeln.


Aussicht einer Wettersonde in 30,000m Höhe auf die Alpen:
.
Die Sonde und alle verbundenen Teile darf man natürlich behalten, sofern kein besonderer Hinweis an der Sonde angebracht ist!!!
Zeitweise werden auch Spezialsonden geflogen, welche sehr hochpreisig sind und wieder aufbereitet werden!
Bitte diese Spezialsonden so behandeln wie auf dem beigepacken Papier vermerkt ist!
Alle normalen Sonden kann man zurückbringen oder entsorgen.

Dies bitte ordnungsgemäß mit allen Teilen wie Ballonreste, Schnüre, Fallschirm etc. , da die Batterien und Elektronik Sondermüll sind.
Oder auch als Souvenier aufheben! Es hat schliesslich nicht jeder ein Teil zuhause
welches am Rande des Weltraums angekratzt hat und diese Aussicht hatte!


Auch gibt es die Möglichkeit die Sonden neu zu programieren und sie danach selbst weiter zu verwenden.
Dazu ist natürlich eine Amateurfunklizenz notwendig, da man einen eigenen Sender dann betreibt.
Die Sonde nach dem Fund bitte abschalten (Taster 3 Sekunden halten dann loslassen - Kontrolle mit dem Empfänger machen)
und nicht mehr in Betrieb nehmen!!! Du bist nun im Besitz eines Sendegerätes welches auf einer für den Wetterdienst reservierten
Frequenz arbeitet und eine erneute Inbetriebnahme strafbar ist und die Wetterfrequenzen stören würde!!!
Erst umprogramieren und dann auf den Amateurfrequenzen bei vorhandener Lizenz wieder einschalten!!!

ACHTUNG! Das erneute Aufsteigen lassen mit Ballonen ist nicht gestattet und bedarf einer behördlichen Genehmigung!
Austro Control - steigenlassen von Kleinluftballonen

Man kann diese Art des Suchen und Finden als Geocaching der Funkamateure bezeichnen da es ein "wenig" mit Funk und Technik zu tun hat.
Viele Bilder und Informationen findet man unter " Radiosonde, Wetterballon,... " bei den gängigen Suchmaschinen und auch auf z.B. Youtube.

Sondenbeschreibungen, Infos, Daten und Detailfotos der verschiedenen Sonden:
RS 92 Sonde von Vaisala -alte Sondentype- nur mehr Restbestände
RS 41 Sonde von Vaisala
M 10 Sonde von Modem
DFM 09 Sonde von Graw
Ozon (O3) Messeinheit Brewer-Mast
RS 90 Sonde von Vaisala - alte Sondentype - wird nicht mehr verwendet

Am 13.April 2018 fand die "Lange Nacht der Forschung 2018"
auch auf der ZAMG Hohe Warte statt.
Da durften die Wetterballone natürlich nicht fehlen, und so wurden
im Laufe des Abends 3 Ballone mit Radiosonden unter großer Publikumsteilnahme
und mit vielen Erklärungen dazu hergerichtet und gestartet.

hier die 5 minütige Video-Fotoshow

ACHTUNG ÄNDERUNG:
(((Am 8.Mai 2020 von 17:00-23:00 findet wieder eine LANGE NACHT der Forschung statt.)))
 !!! UPDATE: Wegen der aktuellen Lage (Corona) wurde der Termin auf unbekannt derzeit verschoben !!!
Homepage der "Lange Nacht der Forschung"
Auf der Hohen Warte (ZAMG) ist ebenfalls wieder freier Zutritt zu den
Abteilungen und natürlich wieder die Wetterballon Starts zu sehen.



Wir sind auch auf Facebook mit einer Gruppe unter
"Radiosonde Austria" zu finden
Auch andere Gruppen (Germany, Italia, Tschechei, Polen,...)sind dort zu finden
http://www.facebook.com/groups/209109722902211/
Auf Whats App haben wir auch eine Gruppe gegründet. Wer hier teilnehmen möchte, schreibt mir bitte eine E-Mail E-Mail
Für alle Funkamateure haben wir am digitalen Funk "DMR" einen eigenen Reflektor zur Verfügung - Zeitschlitz 2 Reflektor 4184 - (OE Wettersondentalk) ham-dmr.at (oevsv.at)
Um die 50 m lange Schnur welche sich zwischen Ballon und Sonde befindet einfacher wieder aufwickeln zu können, habe ich eine kleine Spulvorrichtung für eine Accubohrmaschine entworfen und gebaut.
Diese aus 4 Teilen bestehende Hilfe ist mit etwas handwerklichem Geschick leicht nachzubauen!
Die Bauanleitung mit Bildern und Vorführvideo und dazu mit einigen hilfreichen Tricks eine Sonde sicher zu bergen, könnt Ihr in der Powerpoint, welche online läuft (kein Powerpoint am eigenen Rechner notwendig), genau ansehen.
POWERPOINT Präsentation:
Sondenschnur Wickelmaschine Selbstbau
Da ich in den vergangenen Monaten schon öfters bei den verschiedensten
Clubabenden einen Vortrag über Wetterballone und Radiosonden vortragen durfte und dieser sehr gut angekommen ist, wurde der Wunsch laut, diesen Vortrag auch zuhause noch einmal ansehen zu können. Aus diesem Grund ist die Powerpoint Präsentation nun hier zum Nachlesen und genauerem ansehen.
Sie enthält sowohl Audio als auch Videos welche problemlos abgespielt werden können.
Sie läuft auch direkt vom Server und ist ohne Installation einer Software auf dem eigenen PC zu sehen.
Eventuelle nächste Termine und Orte dieses Vortrages findest Du auf der Linkseite
POWERPOINT Präsentation:
"Radiosonden für den Wetterdienst und wie man diese wieder findet"


Nach Rufzeichen geordnete Sondensucherfolge mit Fotos und Berichten:
(Orange eingefärbt die letzten Fundberichte)
Rufzeichen
Name
gefundene Sonden
neuester Fund
OE1FFS Fritz 37 21.2.2020
OE1JTB
Alex
69
24.5.2020
OE1TKS Tom 1 18.5.2017
OE3APM
Andi
13 11.12.2019
OE3BWC
Walter
2
15.1.2019
OE3CQB
Christian
9
3.10.2019
OE3DMB Andreas 15 30.9.2018
OE3FRE
Reinhard
21
20.5.2020
OE3GKB
Klaus
2
14.8.2019
OE3GOD Gerald 22 18.5.2020
OE3IPU
Gottfried
1
30.4.2020
OE3LOA
Andi
9
6.2.2020
OE3OSB Erich 52 2.9.2019
OE3REC
Rainer
3
13.4.2019
OE3TPB Thomas 20 21.2.2020
OE3UKW Christian 5 29.7.2019
OE3VBA
Wolfgang
1
28.5.2020
OE3WHU Wolfgang 6 7.6.2019
OE4ENU Ewald 17 26.4.2020
OE4EUA Erwin 67 9.5.2020
OE4GBZ Günther 1 3.6.2017
OE4HZB
Bernd
4
30.12.2019
OE4KMU
Klaus
48
18.5.2020
OE4KOB
Roman
1
4.8.2019
OE5DRO Rene 116 19.3.2020
OE6AVD
Alex
1
7.4.2020
OE7300RP
Roland
34
2.5.2020
OE8MDK
Michael
35
31.5.2020
OE9BSJ
Stefan
3
1.5.2020
OE9FWV Werner 4
25.1.2020
OE SWL
Jenny
65
23.5.2020
seit 5.10.2013
Total
792


 
Zurück zur Hauptseite