WETTERBALLONSONDEN
ein kleines Abenteuer oder wie man eine Wetter Sonde wieder findet

Einfaches Erstellen eines Image für Raspberry 3 mittels einer Eingabemaske ohne Programmierkenntnisse für den Sondenempfang! Daten auswählen, Image erstellen und auf SD Karte schreiben, Raspberry anschliessen und fertig! Alles automatisch!
Gratis auf der Radiosondy Info Seite registrieren und im Benutzerbereich gehts weiter. Alles auf Deutsch beschrieben.

Radiosondy.info
Wie man einen Raspberry 3 zum Sondenempfang komplett erstellt!!!
(auch für Raspberry Anfänger!)
v5 Update 25.April.2018 (DFM09Sonden + APRSMAP)
Empfangsfrequenzen Stand April-2018
Sondenseite SQ6KXY - Live Daten der Sonden, Karten, Statistiken,...
hier läuft alles zusammen

Allgemeines zu den Wetterballonen und Sonden:
Wettersonden werden weltweit von ca. 1000 Stationen zu festgesetzten Zeiten von
meterologischen Stationen sowie von militärischen Gebieten bei Bedarf gestartet,
um Wind, Geschwindigkeit, Richtung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Taupunkt und einige andere Umweltbedingungen
vom Boden bis in eine Höhe von ca 10.000 - 35.000 Meter zu messen.
Eine interaktive Karte mit allen bekannten Details dazu findet sich auf Radiosonde.eu
Radiosonde.eu Wettersonden Startorte Europa Karte

In Wien werden diese Sonden von der ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie in Wien Döbling gestartet.
Die Startzeiten sind täglich um 11:30 UTC 
und 23:30 UTC !!!
(Ortszeit: Normalzeit 12:30
/ Sommerzeit 13:30 und Normalzeit 00:30 / Sommerzeit 01:30)
Im 19. Bezirk in der PERNTERGASSE (Zufahrt Hohe Warte Strasse) ist der Hohe Radarturm mit der Kugelform
nicht zu übersehen. Vom Beobachtungspunkt - Einfahrtstor - kann man von der Strasse aus beim Start problemlos zusehen!
etwa 2-5 Minuten vor Start kommt das Fluggespann dann aus dem Hangar und wird pünktlich gestartet.

Auf der Webcam kann im Archiv manchmal der aufsteigende Ballon auf den Fotos entdeckt werden.
Webcam ZAMG Gelände


hier ein kleines
Video vom Sondenstart
am 5.10.2013 welche ich nach ca 2,5 Stunden wiedergefunden habe.


Nun beginnt der Zeitpunkt für den Sondenjäger!
Eine Zusammenstellung welche Dinge bei der Suche hilfreich wären:

1 vollgetanktes Fahrzeug es macht keinen Spass wenn man mit dem Fahrzeug weit ab jeder Zivilisation wegen Spritmangel liegenbleibt.
1 Funkemfänger für die Frequenzen 400 - 406 MHz zum Peilen und/oder ein Empfänger mit Diskriminator Ausgang oder SDR (DVBT Stick)
1 Peilantenne zb: HB9CV für 70cm Band oder eine alte Fernsehantenne für UHF Empfang kann man auch verwenden
1 Laptop mit Software und mit Netzteil
1 Spannungswandler von 12 V auf 220V da die Batterie des PC sicher nicht 5 Stunden durchhält?!
Verbindungskabel, Adapterstecker
für Antenne und Audio Signal zum PC
Gummistiefel die Sonden landen leider nicht immer auf festem Untergrund und wenn die Felder und Wiesen nass sind, sehen die Schuhe dementsprechend aus.
Fernglass zum Absuchen der Umgebung. Es erspart viele Meter Fußmarsch da viele rote und weiße Fremde Teile in der Lanschaft liegen und leicht verwechselt werden
GPS Handgerät Die Software am PC gibt auch die GPS Daten der Sonde aus und diese kann man dann ins GPS Gerät eingeben und findet die Sonde leichter. z.B. im Wald sehr hilfreich!
Lange Teleskopstange Angelrute 5-10m sind ideal um auf Bäume hinauf zu reichen! Manche Sonden landen anscheinend absichtlich auf Baumen! siehe unsere Sondenberichte unten und auch auf Youtube gibt es genug Videos solcher Bergeaktionen.
Reisepass Wichtig für Grenzgebiete! Manche Sonden überfliegen schon mal die Landesgrenze und trotz EU sollte man einen Pass mithaben wenn man die Suche nicht an der Grenze beenden will!! (Strafgebür beim Übertritt ohne Reisepass ca.35 Euro)

Und noch ein wichtiger Hinweis an alle Autofahrer:
Wenn man auf Feldwegen und Wiesen sein KFZ abstellt, seid vorsichtig!
Nach einer längeren Autofahrt ist der Auspuff und KAT eures Fahrzeuges sehr heiß und
je nach Untergrund könnte sich das Gras oder Stroh darunter schnell entzünden!
Ihr habt zwar die Sonde eingesammelt, müsst aber dann per Anhalter nach Hause kommen!
Also BITTE VORSICHT wo ihr euer KFZ abstellt!
So ein Feldbrand kann euch teuer kommen und ist die Sonde nicht wert!!!

Und gleich noch ein Hinweis bezüglich Sicherheit:
Sonden landen auch immer wieder über Hochspannungsleitungen und bleiben teilweise daran hängen.
Hochspannungsleitungen und daran herunterhängende Sondenschnüre speziell wenn sie noch Luftfeuchtigkeit vom Flug haben, können tötlich wirken!
In so einem Fall besser die Polizei verständigen, welche dann das zuständige Energieunternehmen alarmiert!

Link zu Live fliegenden Sonden:

Live Karte Wettersonden aktuel

Die Sendefrequenzen der Sonden sind je nach Startort unterschiedlich: 400 - 406 MHz (siehe Link zur Liste hier oben auf der Seite)
Die Einstellungen am Empfänger sind :
FM (Sondensignal Bandbreite je nach verwendeter Sondentype verschieden zB RS41 hat 5KHz)

Welche Sondentype verwendet wird, kann aus dem Tonsignal einfach erkannt werden:
Vaisala RS92 Sonde Ton einer RS92 Sonde
Vaisala RS41 Sonde Ton einer RS41 Sonde
MODEM M10 Sonde Ton einer M10 Sonde
Graw DFM09 / DFM06 Sonde Ton einer DFM 09 und 06 Sonde

Diese Soundfiles dienen nur zum akustischen Erkennen der Signale und können mit Sondemonitor mangels Qualität nicht oder schwer dekodiert werden!!!

Sollte jemand ein Soundfile zum Testen und justieren für Sondemonitor benötigen, können hier verschiedene Soundfiles heruntergeladen werden:
Sondensoundfiles

Je nach Sondenart wird nun der Ausgang des Empfängers mit dem Mic-Eingang des PC verbunden und die Software gestartet und justiert.
Am Besten funktioniert es, wenn man am Empfänger einen sogenannten Diskriminator Ausgang mit dem Mic des PC verbindet.
Bei den RS92 Sonden reicht jedoch auch der Lautsprecher Ausgang des Empfängers.
Bei den neueren RS41 + M10 Sonden handelt es sich um Digitalsignale
und diese lassen sich nur mit einem solchen Diskriminator Ausgang dekodieren!!!
Den Diskriminatorausgang findet man bei manchen Geräten auch als 9k6 oder 9600bps TNC/Packet Anschluss bezeichnet.

Zur Auswertung der Sonden Telemetriedaten wird z.B. das Programm  "Sondemonitor" verwendet für Windows (XP-Win 10)
und ist unter Sondemonitor von COAA zu finden.
Die ersten 21 Tage sind frei. Danach muss man es für 25€ registrieren.
Eine genaue deutsche Anleitung zum Installieren und Bedienen findet man unter RADIOSONDE.EU
Um die Sondendaten dann noch auf APRS einspielen zu können (mit Amateurfunklizenz) muss noch das Programm SM2APRS installiert werden.
Download und Anleitung hier: SM2APRS Software
Man muss sich schon ein paar Tage vorher in die Software einarbeiten um dann im "Ernstfall" mit der Software umgehen zu können.
Hat man ein geeignetes GPS Gerät mit seriellem Ausgang (NMEA Format),
kann man die eigene GPS Position live zusätzlich zur Sondenposition in der Karte einblenden wenn das GPS mit dem PC verbunden wird
und sieht somit alles auf einem Bildschirm!

(Als Alternative zu Sondemonitor gibt es noch die Möglichkeit in Linux mit dxlAPRS genaue Anleitung dazu der Link oben auf dieser Seite)

Auch auf Youtube findet sich etwas. Hier z.B. die Landung einer Sonde:
Sonden Landung von OE5KTM am 1.7.2014

Eine sehr Informative Seite zu diesem Thema findet sich auch bei
 http://www.radiosonde.eu/RS00-D/RS00-D.html#ancre48019

Allerdings sollte man sich beeilen die Sonde zu bergen, da es inzwischen einige Sondenjäger gibt und diese schon wenige Minuten nach der Landung vor Ort sind!
Eine sehr gute Seite mit vielen Sondenstatistiken und Status der Sonden (gefunden, nicht auffindbar, etc...) Live Kartendaten usw. ist auf:
SQ6KXY Radiosonde Tracker

Wer sie zuerst findet, dem gehört sie auch!

Ausserdem besitzt jede Sonde die Möglichkeit dass eine Zeitschaltung programiert werden kann!
Das heisst, dass nach eingestellter Zeit sich die Sonde selbst abschaltet.
Laut Hohe Warte Mitarbeiter wird diese Funktion allerdings an diesem Standort nicht aktiviert.
Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der ZAMG! So können wir die Sonden weiterhin finden.
In Italien z.B. wird diese Funktion tatsächlich verwendet.

Seit Mitte des Jahre 2016 werden auf der Hohen Warte Sonden vom Typ Vaisalla RS41
vermehrt eingesetzt und ab ca. Dezember 2016 nur mehr diese verwendet.
Auf den anderen Standorten in Linz, Graz und Innsbruck werden weiters die RS92 Sonden noch verwendet.
Das Besondere an diesen Standorten: Es werden die Sonden automatisch von AUTOSONDE (Vaisalla) Containern gestartet.
Autosonden- Kontainer Flughafen Linz - inside   Fotostrecke von OE5DRO - Rene

Autosonde Container Linz LOWL

Die Flugzeit des Ballon selbst dauert meist ca. 2,5-3 Stunden und je nach Organisation und Erfahrung
kann man schon einmal einen ganzen Nachmittag damit verbringen, diese zu verfolgen, suchen und einsammeln.


Aussicht einer Wettersonde in 30,000m Höhe auf die Alpen:
.
Die Sonde und alle verbundenen Teile darf man natürlich behalten, sofern kein besonderer Hinweis an der Sonde angebracht ist!!!
Zeitweise werden auch Spezialsonden geflogen, welche sehr hochpreisig sind und wieder aufbereitet werden!
Bitte diese Spezialsonden so behandeln wie auf dem beigepacken Papier vermerkt ist!
Alle normalen Sonden kann man zurückbringen oder entsorgen.

Dies bitte ordnungsgemäß mit allen Teilen wie Ballonreste, Schnüre, Fallschirm etc. , da die Batterien und Elektronik Sondermüll sind.
Oder auch als Souvenier aufheben! Es hat schliesslich nicht jeder ein Teil zuhause
welches am Rande des Weltraums angekratzt hat und diese Aussicht hatte!

Auch gibt es die Möglichkeit die Sonden neu zu programieren und sie danach selbst weiter zu verwenden. z.B. als Aussenfühler für die eigene Wetterstation.
ACHTUNG! Das erneute Aufsteigen lassen mit Ballonen ist nicht gestattet und bedarf einer behördlichen Genehmigung!
Austro Control - steigenlassen von Kleinluftballonen

Man kann diese Art des Suchen und Finden als Geocaching der Radioamateure bezeichnen da es ein "wenig" mit Funk und Technik zu tun hat.
Viele Bilder und Informationen findet man unter " Radiosonde, Wetterballon,... " bei den gängigen Suchmaschinen und auch auf z.B. Youtube.

Sondenbeschreibungen, Infos, Daten und Detailfotos der verschiedenen Sonden:
RS 92 Sonde von Vaisala
RS 41 Sonde von Vaisala
M 10 Sonde von Modem
DFM 09 Sonde von Graw
Ozon (O3) Messeinheit Brewer-Mast
RS 90 Sonde von Vaisala - alte Sondentype - wird nicht mehr verwendet

Am 13.April 2018 fand die "Lange Nacht der Forschung 2018"
auch auf der ZAMG Hohe Warte statt.
Da durften die Wetterballone natürlich nicht fehlen, und so wurden
im Laufe des Abends 3 Ballone mit Radiosonden unter großer Publikumsteilnahme
und mit vielen Erklärungen dazu hergerichtet und gestartet.

hier die 5 minütige Video-Fotoshow


Treffen einiger "Sondensucher Austria" auf der Hamradio in Friedrichshafen 2017
OE3DMB Andreas   OE1FFS Fritz    OE3WHU Wolfgang   OE1TKS Tom    OE3GOD Gerald         XYL+OE3HWU Werner


Wir sind auch auf Facebook mit einer offenen Gruppe
"Wetterballon Sondensammler Austria" zu finden

http://www.facebook.com/groups/209109722902211/
Um die 50 m lange Schnur welche sich zwischen Ballon und Sonde befindet einfacher wieder aufwickeln zu können, habe ich eine kleine Spulvorrichtung für eine Accubohrmaschine entworfen und gebaut.
Diese aus 4 Teilen bestehende Hilfe ist mit etwas handwerklichem Geschick leicht nachzubauen!
Die Bauanleitung mit Bildern und Vorführvideo und dazu mit einigen hilfreichen Tricks eine Sonde sicher zu bergen, könnt Ihr in der Powerpoint, welche online läuft (kein Powerpoint am eigenen Rechner notwendig) genau sehen
Viel Spass beim Nachbau und einsammeln der Sondenschnüre!

POWERPOINT Präsentation:
Sondenschnur Wickelmaschine Selbstbau
Da ich in den vergangenen Monaten schon öfters bei den verschiedensten
Clubabenden einen Vortrag über Wetterballone und Radiosonden vortragen durfte und dieser sehr gut angekommen ist, wurde der Wunsch laut, diesen Vortrag auch zuhause noch einmal ansehen zu können. Aus diesem Grund ist die Powerpoint Präsentation nun hier zum Nachlesen und genauerem ansehen.
Sie enthält sowohl Audio als auch Videos welche problemlos abgespielt werden können.
Sie läuft auch direkt vom Server und ist ohne Installation der Software auf dem eigenen PC zu sehen.
POWERPOINT Präsentation:
"Radiosonden für den Wetterdienst und wie man diese wieder findet"
vergangener Vortrag am 24.2.2018 bei ADL031 AMRS Waldviertel Fotos + Bericht (TNX OE3APM Andi) Fotos Vortrag AMRS Waldviertel ADL031


Nach Rufzeichen geordnete Sondensucherfolge mit Fotos und Berichten:
Rufzeichen
Name
gefundene Sonden
neuester Fund
OE1FFS Fritz 26 18.5.2018
OE1TKS Tom 1
OE3DMB Andreas 14
OE3FRE
Reinhard
2
18.5.2018
OE3GOD Gerald 7 20.3.2018
OE3OSB Erich 25 17.4.2018
OE3PKB Mario+Jenny 116 24.5.2018
OE3REC
Rainer
1
26.5.2018
OE3TPB Thomas 8 25.5.2018
OE3UKW Christian 3
OE3WHU Wolfgang 4
OE4ENU Ewald 9 31.3.2018
OE4EUA Erwin 4 18.4.2018
OE4GBZ Günther 1
OE5DRO Rene 73 25.5.2018
seit 5.10.2014
Total
294

  Zurück zur Hauptseite