Home
 
Morsetelegrafieseite DK5KE
Die Morsetelegrafie ist der Urknall des Internets
 
Morsezeichen und Buchstabenhäufigkeit

Buchstaben
Der Aufbau der Morsezeichen ist nicht zufällig.

Bereits während der Entwicklung erkannte Morse die große Bedeutung der Buchstabenhäufigkeit und zählte den Setzkasten einer Druckerei in Philadelphia aus. Die häufigsten Buchstaben erhielten die wenigsten Punkt- Strich- Elemente. Gilt dies auch für unsere Sprache?

Buchstabenverteilung der deutschen Sprache

Rangfolge
Buchstabe Häufigkeit Zeichen Schrittlänge/
Elementzahl
Folge
Schritte
Folge
Elemente
  Zwischen-
raum
15.1490 %        
1 E 14.7004 % . 4/1 1 1
2 N 8.8351 % - . 8/2 3 2
3 R 6.8577 % . - . 10/3 4 3
4 I 6.3770 % . . 6/2 2 2
5 S 5.3881 % . . . 8/3 3 3
6 T 4.7310 % - 6/1 2 1
7 D 4.3854 % - . . 10/3 4 3
8 H 4.3554 % . . . . 10/4 4 4
9 A 4.3309 % . - 8/2 3 2
10 U 3.1877 % . . - 10/3 4 3
11 L 2.9312 % . - . . 12/4 5 4
12 C 2.6733 % - . - . 14/4 6 4
13 G 2.6672 % - - . 12/3 5 3
14 M 2.1336 % - - 10/2 4 2
15 O 1.7717 % - - - 14/3 6 3
16 B 1.5972 % - . . . 12/4 5 4
17 Z 1.4225 % - - . . 14/4 6 4
18 W 1.4201 % . - - 12/3 5 3
19 F 1.3598 % . . - . 12/4 5 4
20 K 0.9558 % - . - 12/3 5 3
21 V 0.7350 % . . . - 12/4 5 4
22 Ü 0.5799 % . . - - 14/4 6 4
23 P 0.4992 % . - - . 14/4 6 4
24 Ä 0.4907 % . - . - 14/4 6 4
25 Ö 0.2547 % - - - . 16/4 7 4
26 J 0.1645 % . - - - 16/4 7 4
27 Y 0.0173 % - . - - 16/4 7 4
28 Q 0.0142 % - - . - 16/4 7 4
29 X 0.0129 % - . . - 14/4 6 4
Durchschnittliche Schrittlänge 11,6 (mit Buchstabenabstand)
Durchschnitts-Schrittlängen PARIS=10, CODEX=12
[Buchstabenhäufigkeit: Fischer Lexikon, Technik, Bd.4, 1963]


Die Gesamthäufigkeit der kurzen Morsezeichen (E N I T A) beträgt hierbei 39 %, die der langen Telegrafiezeichen (Ü P Ä Ö J Y Q X) dagegen nur 2 %. Damit gilt im Wesentlichen der günstige Zeichenaufbau auch für die deutsche Sprache.

Da die Sprachen uneinheitliche Häufigkeiten aufweisen, ergaben sich bei einer absoluten Telegrafie- Wortzählung auch unterschiedliche Geschwindigkeitswerte. Die Einführung des genormten Geschwindigkeitswortes "PARIS", das sich auf eine durchschnittliche Klartext- Zeichenlänge bezieht, führte daraufhin zu einer einheitlichen Tempoangabe.

Die Auswahl des Buchstabens "Q" (von Question?) für die betrieblichen Q-Gruppen ist hier deutlich zu erkennen. Durch das rare Auftreten des Buchstabens werden weitgehend Verwechslungen vermieden.

© DK5KE