Regeln für   -    UK/EI  DX  Conteste   -   SSB und CW                  [ Translated by Uli DJ2YA - thanks ]

  Klicken Sie hier, um ihr Cabrillo Log-File hochzuladen             Logs müssen innerhalb von 24 Stunden nach
                                                                                                                                           Contestende eingereicht werden
   Auszeichnungen

 

1.   Allgemeines  

Ziel dieser Conteste ist es, Kontakte zwischen Stationen aus dem United Kingdom sowie der Republik Irland und Stationen mit dem Rest der Welt zu fördern.

Dabei werden alle Contester aus UK und EI – sogar auch solche mit bescheidenen Stationen und Antennen - Spaß daran haben, „Multiplier“ in einem weltweiten Contest zu sein.

Zum Gewinnen von Punkten und Multipliern kann jeder jeden arbeiten, allerdings ist es der grundlegende Gedanke dieses Contests, dass UK und EI den Rest der Welt arbeiten.

In den ersten ein oder zwei Jahren müssen wir damit rechnen, dass sich die Teilnehmerzahlen aus UK und EI erst entwickeln müssen. Es wird daher lange Perioden in den 24 Stunden geben, in denen DX-Stationen wegen fehlender Ausbreitungsbedingungen nicht mit UK und EI arbeiten können.

Aus diesem Grund zählen zunächst auch Verbindungen von DX- zu DX-Stationen, um den Contest in den Zeiten, in denen UK und EI nichtfür Punkte und Multiplier gearbeitet werden können, für DX-Stationen interessanter zu machen und die Punktzahlen zu erhöhen. (Diese DX zu DX-Kontaktmöglichkeiten können eventuell später fest in die Regeln eingehen.)

Die Überprüfung der online zu übermittelnden Logs erfolgt automatisch innerhalb von 24 Stunden nach Contestende.

 

2.   Daten für Zeiten/Betriebsarten

22/9 + 23/9   2018  -  1200z-1200z  -  SSB

23/3 + 24/3    2019 - 1200z-1200z - CW

           

Hier klicken, um vor jedem Contest per E-Mail erinnert zu werden.

3.   Bänder/Betriebsarten

3.5, 7, 14, 21 und 28MHz.

Die Bandpläne für Contestbetrieb müssen beachtet werden. Auf 80m und 20m sind dies: CW   3510-3560 kHz, 3700-3800 kHz, 14125-14300 kHz

Achtung: Am Sonntagmorgen sollten Rundspruchfrequenzen auf 80m und 40m gemieden werden.

 

4.   Teilnahmeklassen

Bei allen Aktivitäten, die sich auf die Punktzahlen auswirken, müssen die Grenzen der gewählten Klassen eingehalten werden.

4.1   Standort

UK/EI: jeder Operator mit einem Standort in EI, G, GD, GI, GJ, GM, GU, GW

DX:        jede andere Station.   

Für jede Eingabe müssen sich alle Operatoren mit Sendern, Empfängern und Antennen in einem Umkreis mit einem Durchmesser von 500m befinden.

4.1.1   Remote-Betrieb: Internet-gestützter oder jeglicher anderer Remote-Betrieb ist nur zulässig, wenn der OP sich körperlich in der gleichen DXCC-Entity und nicht weiter entfernt als 500km von der Remote-Station befindet, die er während des Contests benutzen darf.Der Standort der Remote-Station muss verifizierbar sein.

Der OP muss dabei das Rufzeichen der Remote-Station statt seines persönlichen Rufzeichens benutzen, wenn diese verschieden sind. Betrieb über eine Remote-Station wird in eine separate Kategorie eingestuft, die als Remote-Assisted-(Connected)bezeichnet wird.

4.2   OPs

4.2.1   Single-operator Unassisted (unconnected)   Eine Person, ein Signal zu irgend einem Zeitpunkt. Jegliche Form von Unterstützung beim Suchen von QSO führen zur Disqualifikation von der Unassisted-Klasse

4.2.2   Single-operator Assisted (Connected):   Eine Person, ein Signal zu irgend einem Zeitpunkt. Unterstützung beim Suchen von QSOs ist gestattet. Eigene Spots und Bitten, gespottet zu werden sind nicht erlaubt.

Achtung: In jeder der obenstehenden Single-Operator-Kategorien ist die Wahl der Ein-Element-Antennen-Kategorie möglich.

4.2.3   Multi-Operator, Single Transmitter – nur für UK/EIMehr als ein OP, aber nur ein TX an dieser Station, d.h. es ist nicht Multi-One oder Multi-Single, sondern soll z.B. Mitgliedern eines Radioclubs die Möglichkeit geben, abwechselnd die gleiche Single-TX-Station zu bedienen. QSO-Suchhilfe ist gestattet (dies schließt ein, ist aber nicht beschränkt auf Packet Radio, lokale oder fremde Skimmer oder skimmer-ähnliche Technologien, RBN und Internet). Eigene Spots und Bitten, gespottet zu werden, sind nicht erlaubt. Teilnahme in dieser Kategorie setzt 24-Stunden-Betrieb voraus. Remote-Betrieb ist nicht erlaubt in dieser Kategorie. Eine vollständige Liste aller OPs muss unter OPERATORS im Cabrillo-Kopf des Multi-OP-Logs angegeben werden.

Achtung: Es gibt keine andere Multi-Operator-Kategorie

4.3 Rufzeichen    Teilnehmer können jedes auf sie persönlich ausgestellte Rufzeichen verwenden. Wenn an einer Clubstation entsprechend Regel 4.2.3 gearbeitet wird, sollte das Rufzeichen dieser Clubstation verwendet werden.

4.4   Betriebsdauer

(a)  24 Stunden… 1200z bis 1200z (bei Multi-OP Teilnahme immer 24 Stunden)

(b)  12 Stunden   In der 12-Stunden-Kategorie müssen alle Pausen mindestens 60 Minuten lang sein.

(c)  Damit UK/EI-Multiplikatoren auch über Nacht zur Verfügung stehen, werden bei allen UK/EI Stationen die Punkte zwischen 0100z und 0459z doppelt gewertet (zusätzlich zu eventuellen anderen Bonus-Punkten).

 

5.   Leistungsklassen

(a)  High Power   das  zugelassene Maximum der Teilnehmerlizenz oder 1500Watt, jeweils das Niedrigere

(b)  Low Power –maximal 100 Watt Output

(c)  QRP - maximal 5 watts Output

Jede Station ohne Angabe der Leistung im eingereichten Cabrillo-Log wird als Teilnehmer in der High Power Klasse gewertet.

 

6.  Austausch

RS(T) (wahlweise) gefolgt von einer bei 1 beginnenden Seriennummer. Teilnehmer aus UK/EI hängen daran die beiden Buchstaben ihres UK/EI-District-Codes an.

Die Reihenfolge der Seriennummern wird fortlaufend über alle 5 Bänder gezählt, d.h. ein neues Band startet nicht mit 1

 

 

7.    Punktberechnung

7.1    QSO-Punkte: Jeder Teilnehmer kann jeden für Punkte kontaktieren, ganz gleich ob aus UK/EI oder DX.

 

UK/EI Stationenerhalten für: 

UK/EI/Europa                     80m, 40m        4 Punkte       20m, 15m, 10m      2 Punkte

Außerhalb Europa             80m, 40m        8 Punkte       20m, 15m, 10m      4 Punkte

Achtung:  UK/EI Stationendürfen die Punktwertezwischen 0100z und 0459z verdoppeln.

 

Europäische Stationen erhalten für : 

UK/EI                                80m, 40m         4 Punkte       20m, 15m, 10m       2 Punkte

Europa                              80m, 40m         2 Punkte       20m, 15m, 10m       1 Punkt

DX (außerhalb Europa)  80m, 40m         4 Punkte       20m, 15m, 10m       2 Punkte

 

Stationen aus DX (außerhalb Europa) erhalten für:

UK/EI                                 80m, 40m         8 Punkte    20m, 15m, 10m       4 Punkte

Europa                              80m, 40m         4 Punkte    20m, 15m, 10m       2 Punkte

DX (außerhalb Europa)  80m, 40m         2 Punkte    20m, 15m, 10m       1 Punkt

7.2     Multiplier   Es gibt zwei Arten von Multipliern, (i) verschiedene DXCC-Länder und (ii) UK/EI-District-Codes.

Der Gesamtmultiplier ist die Summe der verschiedenen DXCC-Länder auf den verschiedenen Bändern (jeweils ohne EI, G, GD, GI, GJ, GM, GU, GW) plus die Summe der verschiedenen UK/EI District Codes auf den verschiedenen Bändern.

Achtung:   Bei allen QSOs mit UK/EI-Stationen zählen nur die UK/EI-District-Codes, nicht aber die DXCC Länder

7.3 Gesamtpunktzahl    Die Endpunktzahl ist das Produkt aus der QSO-Punkt-Summe und der Gesamtzahl der Multiplikatoren, z.B. 4000 QSOs x 500 Multis = 2 000 000

Appendix 2 zeigt die UK/EI District Codes.   

 

8.   Logs

8.1 Es können nur elektronischeLogs eingereicht werden. Dabei ist das Cabrillo-Format zu verwenden, wie es unten beschrieben ist. Andere Logformate können nicht akzeptiert werden. Alle Zeitangaben müssen in UTC sein.

 

8.2   Cabrillo-Logs haben folgende Kategorien und Overlays

CONTEST:                                 UKEIDXCW or UKEIDXSSB

CATEGORY-OPERATOR:           SINGLE-OP or MULTI-OP

CATEGORY-POWER:                HIGH or LOW or QRP

CATEGORY-ASSISTED:            ASSISTED or UNASSISTED

CATEGORY-TIME:                     24-HOURS or 12-HOURS            

CATEGORY-OVERLAY:             SINGLE-ELEMENT ANTENNA

 

8.3   Bitte stellen Sie sicher, dass Sie nur einLog mit allen QSOs in der Reihenfolge der Seriennummern einsenden. Die QSO-Zeilen müssen im Cabrillo-Format wie folgt aussehen:

Im UK/EI Stationslog :

QSO: 28024 CW 2014-07-26 1338 G3XYZ  599  001 OX   ON4SS     599  018 --

QSO: 21003 CW 2014-07-26 1341 G3XYX  599  002 OX   GM4SID   599  130 AB

QSO: 7165 PH   2014-07-26 1343 G3XYZ   59   003 OX   W3LPL     599  036 --

 

ImDX Stationslog:

QSO: 28024 CW 2014-07-26 1338 DL1AA  599  001 --   ON4SS      599  018 --

QSO: 21003 CW 2014-07-26 1341 DL1AA  599  002 --   GM4SID    599  130 AB

QSO: 7165   PH 2014-07-26 1343 DL1AA    59  003 --   EI7CC       599  036 DU

Achtung:   Ein Diplom kann man nur bekommen, wenn im Cabrillo-Log die QSO-Frequenzen auf 1 kHzgenau angegeben sind.

8.4   Logeinsendungen müssen über den Online Log Roboter erfolgen.

Klicken Sie hier, um ihr Cabrillo Log-File hochzuladen

Vor dem Einsenden sollten Sie ihr Log mit einem Text-Editor untersuchen, um Probleme zu vermeiden. Nach dem Einsenden bekommen Sie sofort eine Rückmeldung per E-Mail, die Ihnen ggf. hilft,Fehler zu beseitigen, damit Sie das Log anschließend erneut einsenden können.

8.5   Appendix 1 unten zeigt Ihnen, welche Log-Software für diesen Contest zur Verfügung steht.

8.6   Logs müssen innerhalb von 24 Stunden nach Contestende eingereicht werden. Sie werden dann elektronisch ausgewertetund Sie bekommen nach wenigen Minuten ein vorläufiges Ergebnis online zurück. Teilnehmer, die Einwände gegen ihre Wertungen haben, können diese innerhalb von 24 Stunden nach der Veröffentlichung geltend machen. UBN-Files werden online zur Verfügung gestellt oder per E-Mail an die Teilnehmer geschickt.

 

9.   Strafen

Punkte können abgezogen oder Teilnehmenbei Regelverletzungen oder schlechter Signalqualität disqualifiziert werden. Solche Verstöße schließen ein, fremde Hilfe für Listenbetrieb oder Netze, CW-QSOs auf SSB-Frequenzen und umgekehrt, QSOs auf contestfreien Frequenzen und breitbandige Signale einschließlich Klicks und Splatter.

9.1 Fehler im Log   bei einem Fehler im Rufzeichen oder der Seriennummer wird das QSO gestrichen und zusätzlich der doppelte Punktwert dieses QSOs abgezogen. Durch eine solche Streichung können auch Multiplier verloren gehen, daher ist genaue Logführung äußerst wichtig. Wenn z.B. eine UK/EI-Station einen Fehler in einem 20m-QSO mit einer EU-Station im Log hat, führt das zu einem Verlust von 2 Punkten plus 4 (2 x 2) Punkten.

9.2   Weitere Strafen:

           NILs –Verlust des QSO-Punkts plus einem weiteren Strafpunkt.

           alle QSOs außerhalb der Contest-Segmente werden gestrichen

9.3   Mit dem Einreichen des Logs erklären Sie Ihr Einverständnis, dass bei allen Streitfällen die Entscheidungen des UK/EI-DX-Contest-Teams unanfechtbar sind. Sie sind darüber hinaus damit einverstanden, dass ihr eingeschicktes Log und der zugehörige UBN-Report Public Domain auf der UK/EI-Webseite wird.

 

 

 

10.    Auszeichnungen

Führende Stationen in jeder Teilnehmer- und Leistungsklasse bekommen ein Diplom (als PDF).
Wenn sich Sponsoren finden, werden zusätzlich auch Plaketten verliehen.

 

11.   Allgemeine Regeln

Es gelten auch die folgenden allgemeinen Regeln :

11.1   Die Annahme von Logeinsendungen liegt im freien Ermessen des UKEICC-Komitees.

11.2   Eine Teilnahme unter verschiedenen Rufzeichen ist nicht erlaubt. Nur das Rufzeichen des Teilnehmers darf dazu benutzt werden, zum Punktestand des Teilnehmers beizutragen.

11.3… Sich selbst zu spotten oder darum zu bitten ist nicht erlaubt.

11.4   Betrieb mit abgesetzten Geräten (remote operation) (siehe Regel 4.1.1 oben) ist nur erlaubt, wenn sich alle Sender, Empfänger und Antennen am gleichen Ort befinden. Eine abgesetzt betriebene Station muss alle Lizenzbestimmungen und die Beschränkungen der gewählten Kategorie beachten. Abgesetzte Empfänger außerhalb der Station sind nicht gestattet.

11.5   Es darf zu keinem Zeitpunkt mehr als ein Signal auf einem Band sein. Abwechselndes CQ-Rufen auf 2 oder mehr Frequenzen auf einem Band ist nicht erlaubt.

11.6   Alle Kontaktversuche und Antworten auf solche, sowie das Aufnehmen von Rufzeichen und Kontestnummernmuss während der Uhrzeiten, Betriebsarten und Frequenzen des Contests vorgenommen werden.

11.7   Die Rufzeichen im Log müssen mit den Rufzeichen im Funkverkehr übereinstimmen.

 ________________________________________________________

Appendix 1     Logprogramme für diese Conteste

SD = vollkommene Unterstützung–Dank an Paul EI5DI

UcxLog = vollkommene Unterstützung–Dank an Ben DL7UCX

N1MM+ = vollkommene Unterstützung–Dank an Nick NA3M und Les G4OGB    Achtung: - Es gibt nur ein Feld für 'Receivedexchange' . Geben Sie daher die empfangene Seriennummer mit angehängtem District Code ein  z.B.  104AB,  311CF, etc.  Im Cabrillo –File werden Seriennummer und District Code in getrennten Spalten aufgezeichnet.

DXlog.net = vollkommene Unterstützung–Dank an  Jim M0CKE

QARTest = vollkommene Unterstützung–Dank an Paolo IK3QAR

GenLog = vollkommene Unterstützung–Dank an David W3KM and Jim GW0BBO

Skookumloggerfor Mac = vollkommene Unterstützung–Dank an Bill K1GQ and Jonathan G0DVJ

WinTest 4.24.0 = vollkommene Unterstützung–Dank an Olivier F5MZN

 Writelog  zur Zeit keine Unterstützung.

_________________________________________________________

Appendix 2 - UK und EI District Codes mit 2 Buchstaben

AB - Aberdeen - GM

AL - St. Albans - G

AN - Antrim - GI

AR - Armagh - GI

BA - Bath - G

BB - Blackburn - G

BD - Bradford - G

BH - Bournemouth - G

BL - Bolton - G

BM - Birmingham - G

BN - Brighton - G

BR - Bromley - G

BS - Bristol - G

CA - Carlisle - G

CB - Cambridge - G

CE - Clare - EI

CF - Cardiff - GW

CH - Chester - G

CK - Cork - EI

CL - Carlow - EI

CM - Chelmsford - G

CN - Cavan - EI

CO - Colchester - G

CR - Croydon - G

CT - Canterbury - G

CV - Coventry - G

CW - Crewe - G

DA - Dartford - G

DD - Dundee - GM

DE - Derby - G

DG - Dumfries - GM

DH - Durham - G

DL - Darlington - G

DN - Doncaster - G

DO - Donegal - EI

DR - Derry/Londonderry - GI

DT - Dorchester - G

DU - Dublin - EI

DW - Down - GI

DY - Dudley - G

EC - London EC1-4

EH - Edinburgh - GM

EL - London E1-18

EN - Enfield - G

EX - Exeter - G

FE - Fermanagh - GI

FK - Falkirk - GM

FY - Blackpool - G

GA - Galway - EI

GL - Gloucester - G

GS - Glasgow - GM

GU - Guildford - G

GY - Guernsey - GU

HA - Harrow - G

HD - Huddersfield - G

HG - Harrogate - G

HP - Hemel Hempstead - G

HR - Hereford - G

HS - Outer Hebrides - GM

HU - Hull - G

HX - Halifax - G

IG - Ilford - G

IM - Isle of Man - GD

IP - Ipswich - G

IV - Inverness - GM

JE - Jersey - GJ

KA - Kilmarnock - GM

KD - Kildare - EI

KE - Kerry - EI

KI - Kilkenny - EI

KT - Kingston on Thames - G

KW - Orkney Islands - GM

KY - Kirkcaldy - GM

LA - Lancaster - G

LD - Llandrindod Wells - GW

LE - Leicester - G

LF - Longford - EI

LH - Louth - EI

LI - Limerick - EI

LL - Llandudno - GW

LN - Lincoln - G

LO - Laois - EI

LP - Liverpool - G

LS - Leeds - G

LT - Leitrim - EI

LU - Luton - G

MA - Mayo - EI

ME - Medway - G

MK - Milton Keynes - G

ML - Motherwell - GM

MO - Monaghan - EI

MR - Manchester - G

MT - Meath - EI

NE - Newcastle upon Tyne - G

NG - Nottingham - G

NL - London N1-22

NN - Northampton - G

NP - Newport - GW

NK - Norwich - G

NW - London NW1-11

OF - Offaly - EI

OL - Oldham - G

OX - Oxford - G

PA - Paisley - GM

PE - Peterborough - G

PH - Perth - GM

PL - Plymouth - G

PO - Portsmouth - G

PR - Preston - G

RG - Reading - G

RH - Redhill - G

RM - Romford - G

RO - Roscommon - EI

SA - Swansea - GW

SD - Sheffield - G

SE - London SE1-28

SG - Stevenage - G

SI - Sligo - EI

SK - Stockport - G

SL - Slough - G

SM - Sutton - G

SN - Swindon - G

SO - Southampton - G

SP - Salisbury - G

SR - Sunderland - G

SS - Southend on Sea - G

ST - Stoke on Trent - G

SW - London SW1-20

SY - Shrewsbury - G

TA - Taunton - G

TD - Tweed - G/GM

TF - Telford - G

TI - Tipperary - EI

TN - Tonbridge - G

TQ - Torquay - G

TR - Truro - G

TS - Teeside - G

TW - Twickenham - G

TY - Tyrone - GI

UB - Uxbridge - G

WA - Warrington - G

WC - London WC1-2

WD - Watford - G

WF - Wakefield - G

WI - Wicklow - EI

WL - London W1-14

WM - Westmeath - EI

WN - Wigan - G

WR - Worcester - G

WS - Walsall - G

WT - Waterford - EI

WV - Wolverhampton - G

WX - Wexford - EI

YO - York - G

ZE - Shetland Islands - GM

Total = 155 District codes

 

  [ Translated by Uli DJ2YA - thanks ]

  v6.2   March 2017