Segelclub Hersbruck e.V. - Logo
SY MOMO

 

Route 1998


Anfang 1998 fuhren wir mit Wohnmobil und Anhänger nach Torrevieja in Spanien, wo unsere MOMO lag. Im Anhänger hatten wir unseren gesamten (Haus-) Bootsstand und jede Menge Material, um in den nächsten Monaten MOMO nach unseren Wünschen umzubauen. 

Anhänger als Werkstatt

Umbau der Küche

Im Mai brachten wir dann Auto und Hänger nach Deutschland. Noch ein paar Sachen mußten wir erledigen und dann gings mit einem Oneway-Ticket endgültig auf´s Schiff. 
Nach weiteren arbeitsreichen Wochen verließen wir am 5. August unseren Liegepaltz und legten uns im großen Hafenbecken von Torrevieja vor Anker. Hier warteten wir noch auf einige Ersatzteile für unseren Außenborder und dann sollte es endlich losgehen.
 
 

Da wir uns erst an MOMO und das Segeln zu zweit gewöhnen wollten, hatten wir uns vorgenommen, nur Tagesetappen zu segeln. So führten uns unsere ersten Schläge nach Norden.Vom Cabo de la Nao ging es dann nach Ibiza. Wir verbrachten ein paar Tage zur Entspannung an Ankerplätzen auf Ibiza und Mallorca. Natürlich haben wir die beiden Inselhauptstädte besucht und zu Fuß und per Bus erkundet.
Segeln mit  MOMO

Während der nächsten Etappe, Richtung Barcelona, haben wir erstmals Starkwind erlebt, kein Problem für MOMO, wir müssen uns erst daran gewöhnen.
 
 

Die Stadt Barcelona hat uns für die Strapazen bei der Überfahrt reichlich entschädigt. Der Hafen liegt direkt neben dem Stadtzentrum, man kann alles bequem erreichen und es gibt eine Menge zu sehen. Von hier aus sind wir, immer an der Küste entlang, Richtung Frankreich aufgebrochen.  Yachthafen Port Vell in Barcelona am 14.9.98

In der Camargue sind wir Freunden aus Torrevieja (Heidi und Hans, SY COPAIN) begegnet, die mit ihrer Yacht diesen Sommer auf den Kanälen und Flüssen unterwegs waren. Ein gutes Gefühl, wenn man sich mal wieder trifft! 

Bild ankliken für Diashow von St. Tropez
Diashow von St. Tropez
Weiter entlang der Küste, zu den Iles de Hyéres. Hier gibt es endlich wieder schöne Ankerbuchten, man muß nicht in den Hafen gehen. In St.Tropez fand gerade eine Regatta für alte, wunderschön restaurierte Holzboote statt (Nioularge) und wir lagen in erster Reihe vor der Hafeneinfahrt vor Anker.

Eine Nacht verbrachten wir in Monaco, beeindruckend! Es ist deutlich zu erkennen, daß hier viel Geld vorhanden ist, doch es wird mit Stil ausgegeben. Die öffentlichen Personenaufzüge zwischen den Straßen (!) sind mit viel Marmor, Glas und Spiegeln verkleidet.
 


 
 
[ << Seite zurück << ]             [ >> Seite vor >> ]
gradbar.gif
[ Home ]
[ Wir ]
[ Position ]
[ Route ]
[ Amateurfunk ]
[ Links ]

SY MOMO
Jutta und Heiko Sauber
Hier sind wir zu erreichen

Last change / letzte Änderung 15. März 2011 ©
URL of this Page is: www.qsl.net/dl1hxb/route/route98/route982.html