Home
 
Morsetelegrafieseite DK5KE
Die Morsetelegrafie ist der Urknall des Internets
 
Die Geschichte der Telegrafiegruppe WAA
Eine Erinnerungsseite

In den Jahren 1983 - 1991 schlossen sich junge QRQ-Telegrafisten in einer lockeren Form als begeisterte Schnelltelegrafiegruppe zusammen. Man traf sich jeden Abend - natürlich im Schnellmorsen - auf 3577 kHz. Als erste Ausweichfrequenz wurde die Frequenz 3574 kHz benutzt.

WAA Dort wurde im perfekten QSK-Betrieb gefachsimpelt und schnelles Morsen trainiert. Dort wurde Telegrafie gelebt!

Hier lag auch die bemerkenswerte Wiege der damals neuen digitalen Betriebsart PACTOR! Entwicklung und Versuche wurden mit Schnellmorsen begleitet.

Es waren 34 enthusiastische Funkamateure (DL 24; G, OE, Y2 je zwei; F, HA, HB, F und OZ je eine Station), die das Morse-Gehörlesen gemeinsam bis zum Exzess trieben. Auf eine Auflistung dieser netten "Verrückten" muss aus neueren datenschutzrechlichen Bestimmungen leider verzichtet werden.

Die WAA wurde in der Telegrafiewelt der unteren Frequenzbänder überaus bekannt, fanden ihre Funkverkehre doch in extrem hohen Geschwindigkeiten statt. Es wurden die Grundlagen vieler EHSC-Beitritte geschaffen. Ein Morsen in phantastischer Form! Einzelne WAAler haben in der High Speed Telegraphy Championships (HST) einen erfolgreichen Beitrag geleistet. Ihre Einflüsse sind bis heute zu spüren...

Die täglichen Morserunden waren flott und sehr unkompliziert. Als Besonderheit wurde eine - für die WAA sehr typische - eigene und junge Sprache entwickelt, die in Teilen sogar bis heute erhalten ist.

So wurde alles was mit Reden oder Sprechen zu tun hat, gern in KEY übersetzt. "... dürfte ja bald angekeyd sein!" hieß "... es dürfte bald angesagt sein!". Abkürzungen waren ebenfalls sehr beliebt. Es war überhaupt eine lockere und sehr gekonnte und perfekte Abwicklung.

"GP" hieß einfach "Gut penn!". "RGR" bedeutete "Richtig, ganz richtig!". "TMS" - "Tät´ mir stinken" und die Antwort "MSL" - "Mir schon lange" :-)

Die Telegrafie wurde so - weil eben mit sehr viel Spaß und Freude - immer perfekter!

Mit etwas Glück kann man auch heute noch flotte WAAler in schnellem Morsen hören - denn die flotte Telegrafie ist und bleibt für sie die absolut schönste und melodische Sprache der Welt!

Und dann hört man immer noch ihren besonderen Abschiedsgruß: "
. - - . - . - "!


DL0WAA

Die QSL-Karte der ehemaligen WAA-Klubstation DLØWAA.

Das (schnelle) Morsen ist und bleibt eine besondere Funkbetriebsart!
Es war für die jungen OMs eine glückliche und sehr aktive Zeit! Und damit die Erinnerung nicht zu sehr verblasst, sei hier an die - heute leider nicht mehr ganz so jungen -  "QRQ - CW - Verrückten" erinnert...

© DK5KE