Home
 
Morsetelegrafieseite DK5KE
Die Morsetelegrafie ist der Urknall des Internets
 
Die Morsezeichen des Marine-Funkbetriebsdienstes (1943)


- Aufstellung der Morsezeichen
- Schwarzsendeverbot (zum Innehalten)


Morsezeichen

Beachtenswert ist die Schreibweise und das von der Norm abweichende deutsche Buchstabieralphabet. Neben den Satzzeichen und den vier nationalen Zeichen gab es die zusätzlichen Morsezeichen Alpha bis Pi. Sie dienten der besonderen Inhalts-Kennzeichnung und entsprachen nicht den originalen griechischen Morsezeichen. Das Trennungszeichen ist heute nicht mehr in Gebrauch.

Die typische - zum Teil bis heute erhaltene - Funkerschreibweise der Zeichen CH, E, H, Q, U, und Y minderte hierbei Verwechslungen in den Niederschriften.


Morsezeichen

Erst im Jahre 1958 wurde für das Satzzeichen "Klammer auf" das heute gültige Morsezeichen "da di da da dit" eingeführt.

[Quelle: Nachrichtenvorschrift der Kriegsmarine, 1943]



Schwarzsendeverbot

In der gleichen Vorschrift finden sich auch Zitate zum Nachdenken!

"Er hat damit zu rechnen, als Landesveräter mit Zuchthaus oder Todesstrafe bestraft zu werden."

"... und machte mit seinem Dienstgerät Schwarzsende- Funkverkehr im Amateur- Wellenband."


Schwarzsendeverbot


© DK5KE